Shakira

Shakira (eigentlich Shakira Isabel Mebarak Ripoll) ist eine kolumbianische Pop- und Rock-Sängerin. Ihr Vater Don William Mebarak Chadid ist ein gebürtiger New Yorker libanesischer Herkunft, ihre Mutter Nidia del Carmen Ripoll Torrado ist gebürtige Kolumbianerin mit italienischen Wurzeln. Shakira ist ihr einziges gemeinsames Kind. Don William Mebarak Chadid hat bereits acht Kinder aus einer geschiedenen ersten Ehe, zu denen Shakira ebenfalls regen familiären Kontakt hat. Sie hat fünf Halbbrüder namens Alberto, Edward, Moises, Tonino und Robin, außerdem drei Halbschwestern namens Ana, Lucy und Patricia. Geboren in Barranquilla, zog sie im Alter von 13 Jahren nach Bogotá um. Ein Jahr später veröffentlichte sie ihr erstes Album, Magia (Magie) bei Sony BMG. Den eher bescheidenen Erfolg des Albums teilte auch ihre zweite Veröffentlichung, Peligro (Gefahr). Später wandte sich Shakira dem Schauspiel zu, und bekam eine Rolle in einer kolumbianischen Telenovela. 1995 folgte die Rückkehr zur Musik: Ihr Album Pies Descalzos (Barfuß) begründete ihren kommerziellen Erfolg. Die Single Estoy Aquí (Hier bin ich) erreichte Platz eins in den kolumbianischen Charts und zog internationale Aufmerksamkeit auf sich. Später begegnete Shakira Emilio Estefan, Jr., der der Produzent ihres nächsten Albums werden sollte: Dónde están los ladrones? (Wo sind die Diebe?). Eine groß angelegte Produktion, die mit einem Kostenaufwand von über drei Millionen Dollar verbunden war – erfolgreich bei den Kritikern und auf dem Markt. Enthalten waren der Song Inevitable (Unvermeidlich) sowie der die Hitsingle Ojos Así (Augen wie diese). Es folgte ein MTV Unplugged-Album, welches auch als DVD erschienen ist. Shakiras gelungene Mischung aus Rock und Latin machte sie in der gesamten spanischsprachigen Welt populär. Mit ihrem Album Laundry Service machte sich Shakira 2002 auf, die englischsprachige Welt für sich zu gewinnen. Mit englischen Texten passte sie sich dem dortigen Massengeschmack an. Kritiker bemängelten ihre sprachlichen Defizite, was dem Erfolg von Liedern wie Whenever, Wherever jedoch nicht im Wege stand. Eine limitierte Ausgabe dieses Albums enthielt drei Bonustracks sowie eine Bonus-DVD mit dem Videoclip zu Objection (Tango), einem Live-Auftritt bei MTV sowie dem Making of von Objection (Tango). Im Jahr 2003 ging Shakira auf eine sehr erfolgreiche weltweite Tournee, die sie unter anderem auch zu einigen Auftritten nach Deutschland führte.


starkalender.de - Kalenderversand

 
Home > Musik > Pop > Shakira

Steckbrief

Geboren am 02.02.1977 in Barranquilla, Kolumbien
Nationalität: Kolumbianisch
Wohnort: U.S.A.
Größe: 156 cm
Gewicht: k.A. kg


Das Live-Album zu dieser Tour, Live and off the Record, enthält eine CD mit ausgewählten Livesongs und eine DVD, die neben dem 90 minütigen Livekonzert auch noch eine ausführliche Dokumentation über die Tour und Interviews enthält. Shakira schreibt ihre Lieder zwar selbst, verlässt sich aber dabei auf die Zusammenarbeit mit Luis Fernando Ochoa und Lester Mendez. Der Literatur-Nobelpreisträger Gabriel García Márquez schrieb über sie: „Shakiras Musik hat eine persönliche Note, die keiner anderen gleicht. Niemand kann singen und tanzen wie sie, in jedem Alter, mit solcher unschuldigen Sinnlichkeit, die ihre eigene Erfindung zu sein scheint.“ 1997 gründete Shakira die Fundación Pies Descalzos (Stiftung Barfuß) um Kindern in Kolumbien zu helfen. Mit Hilfe des Bildungsministeriums und des kolumbianischen Instituts für Familienhilfe, führt die Stiftung ein Programm mit Bildungsmaßnahmen und Nahrungshilfen für obdachlose und hilfsbedürftige Kinder durch. In fünf Schulen in Barranquilla, Sochoa (Agglomeration Bogotá) und Quibdó werden momentan über 2.600 Kinder betreut. In Kolumbien leben über 800.000 Kinder, welche Opfer von Gewalt wurden und über zwei Millionen Kinder besuchen keine Schule. Sie hilft auch momentan als UNICEF Botschafterin (Liste der UNICEF-Botschafter), zu der sie 2003 ernannt wurde. Im Juni 2005 veröffentlicht Shakira das erste von zwei neuen Alben, das spanischsprachige Fijación oral Vol. 1. Unter anderem für die erste Single daraus, La tortura, arbeitete sie mit dem Spanier Alejandro Sanz zusammen. Shakira trat im Rahmen der weltweiten Live 8-Benefizkonzerte am 2. Juli 2005 in Paris auf. Am 25. November desselben Jahres erschien das englischsprachige Album Oral Fixation Vol. 2. Die erste Singleauskopplung "Don't Bother" erschien Anfang November. Am 8. Februar 2006 gewann Shakira ihren zweiten "Grammy Award" in der Kategorie "Best Latin Rock/Alternative Album" für Fijación Oral Vol 1. Am 7.4.2006 veröffentlichte Shakira eine zweite Version ihres englischen Albums Oral Fixation Vol 2. Auf dieser Version ist auch ihre neue Singleauskopplung Hips Don‘t Lie zu hören, die sie zusammen mit The Fugees-Sänger Wyclef Jean aufgenommen hat. Vor dem Finale der Fußballweltmeisterschaft 2006 im Berliner Olympiastadion wird Shakira einen etwa 10minütigen Auftritt haben. Shakira ist mit Antonio de la Rúa, dem Sohn des ehemaligen argentinischen Staatspräsidenten Fernando de la Rúa, verlobt.




Autogrammadresse:

Shakira
420 Jefferson Ave.
Miami Beach
FL 33132 (USA)
 Zur offiziellen Homepage
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

 Impressum | Freeware  © satlive GmbH 2012