Peter Hofmann

Peter Hofmann ist ein deutscher Opernsänger (Tenor), der auch als Rockmusiker bekannt wurde. Peter Hofmann wuchs in Darmstadt auf und begann mit 16 Jahren als Sänger und Gitarrist in einer Rock and Roll-Band. Vor seiner musikalischen Karriere widmete er sich als Schüler dem Leistungssport und war u.a. hessischer Jugendmeister im Stabhochsprung. Er absolvierte sein Gesangsstudium an der Hochschule für Musik in Karlsruhe. Sein Operndebüt gab er in der Rolle des Tamino in Mozarts Zauberflöte. Stationen seiner beruflichen Laufbahn waren Lübeck, Wuppertal und Stuttgart. Der Durchbruch gelang ihm 1976 in der Rolle des Siegmund bei den Bayreuther Festspielen unter Pierre Boulez,wo er 14 Jahre lang Gast war. Fortan sang Hofmann weltweit vor allem Wagnerrollen an den wichtigsten Opernhäusern der Welt wie Paris und New York City: Tristan, Lohengrin, Parsifal und Walther von Stolzing in Die Meistersinger von Nürnberg - Rollen, in denen er nicht nur wegen seines kraftvollen Gesangs, sondern auch wegen seiner hünenhaften Erscheinung mit für einen Opernsänger ungewöhnlich langen blonden Locken auffiel. Parallel dazu widmete sich Hofmann weiterhin der Rockmusik und veröffentlichte erfolgreich einige Platten, auf denen er bekannte Rock- und Popballaden interpretierte. Dieser Ausflug in die U-Musik wurde mit zahlreichen Gold- und Platin-Schallplatten belohnt. Bereits das erste Album Rock Classics erhielt nach kurzer Zeit Doppel-Platin. In der Folgezeit war Hofmann sowohl im Opern- als auch im Bereich der U-Musik aktiv und präsentierte sich zeitweise als Rocker mit Lederkluft und schweren Motorrädern. Der Opernsänger im herkömmlichen Sinne wollt er nie sein und provozierte gern. 1990 übernahm er die Hauptrolle als Erik in der Hamburger Inszenierung des Musicals Das Phantom der Oper. Peter Hofmann hat wichtige Auszeichnungen wie diverse Bambis bis zum Grammy erhalten. 1994 entdeckte Hofmann an sich erste Anzeichen von Parkinsonerkrankung, konnte die Krankheit jedoch zunächst mit Hilfe von Medikamenten und viel Selbstdisziplin beherrschen und weiter als Sänger auftreten. 1999 hat sich Peter Hofmann zu seiner Krankheit in der Öffentlichkeit bekannt und zieht sich weitgehend aus dem Rampenlicht zurück. Er engagiert sich seitdem hauptsächlich für die Parkinson-Forschung.


starkalender.de - Kalenderversand

 
Home > Musik > Klassik > Peter Hofmann

Steckbrief

Geboren am 22.08.1944 in Marienbad, Tschechien,
Nationalität: Deutsch
Wohnort: Bayern, Deutschland
Größe: k.A. cm
Gewicht: k.A. kg


Dennoch geht er im gleichen Jahr nochmals mit Anna Maria Kaufmann auf Deutschlandtournee mit dem Programm "Highlights aus Musical und Pop" 2000 begibt er sich auf seine letzte Tournee, einer Weihnachtstournee ("Stille Nacht 2000"). 2001 wird das „Peter Hofmann Parkinson Forschungsprojekt“ an der Klinik für Neurologie in Marburg mit dem Ziel gegründet, den therapeutischen Nutzen von adulten Stammzellen wissenschaftlich zu untersuchen. Zudem geht die offizielle Homepage von Peter Hofmann mit Informationen zum Forschungsprojekt online. Ebenfalls 2001 ist Peter Hofmann gemeinsam mit Anna-Maria Kaufmann Ehrengast bei der letzten Vorstellung vom Phantom der Oper in der Hamburger Neuen Flora. 2003 erscheint seine Biografie Peter Hofmann - Singen aus Leidenschaft im Henschel Verlag. 2004 gab Peter Hofmann offiziell das Ende seiner künstlerischen Laufbahn bekannt. Die fortgeschrittene Parkinson Erkrankung lässt eine Rückkehr auf die Bühne oder ins Aufnahmestudio nicht mehr zu. Hofmann lebt zurückgezogen mit seiner Lebensgefährtin Sabine Zimmerer und seiner Familie in Bayern. Aus einer geschiedenen Ehe hat er zwei Söhne.




Autogrammadresse:

Music & More
Postfach 1325
64334 Seeheim-Jugenheim
Deutschland
 Zur offiziellen Homepage
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

 Impressum | Freeware  © satlive GmbH 2012