Patricia Cornwell

Patricia Cornwell ist eine amerikanische Schriftstellerin. Patricia Cornwell ist das zweite von drei Kindern und die einzige Tochter von Pat Daniels. Die in Miami geborene Schriftstellerin ist eine Nachfahrin von Harriet Beecher Stowe. Nach dem Abschluss der High School ging sie zum King College. Gleichzeitig entdeckte sie ihre Leidenschaft für das Tennisspielen. Sie landete in der Herren-Tennismannschaft auf Platz drei und bekam ein Stipendium für das Davidson College. Dieses College nahm bis kurz vor ihrem Eintreffen ausschließlich Männer auf. Kurz nach dem Studium begann sie die Arbeit als ‚Mädchen für alles‘ bei der Zeitung Charlotte Observer. Später arbeitete sie als Feature-Autorin und dann als Polizeireporterin. Ihre Artikelserie über die Kriminalität in Charlotte gewann mehrere Preise. Ruth Graham autorisierte Patricia Cornwell, ihre Biografie zu schreiben. Sie bekam positive Kritiken, verkaufte sich gut und verschaffte Cornwell so erste Anerkennung als Schriftstellerin. Daraufhin bekam sie auch Angebote für weitere Biographien religiöser Personen. Der Durchbruch als Autorin gelang Patricia Cornwell allerdings erst im Jahr 1990 mit Ein Fall für Kay Scarpetta und der von ihr erschaffenen Figur der gleichnamigen Gerichtsmedizinerin. 2002 veröffentlichte Patricia Cornwell "Wer war Jack the Ripper", ein Buch über eine von ihr finanzierte und geleitete Untersuchung über die Identität des bekannten Serienmörders im London des späten 19. Jahrhunderts. Dabei kamen Technologien wie die DNA-Untersuchungen von Hinterlassenschaften damaliger Verdächtiger zum Einsatz. Cornwell kommt zum Schluss, dass der Maler Walter Sickert der Täter sein müsse. Die Untersuchungen und die daraus abgeleitete Theorie sind jedoch unter Kennern des Ripper-Falls stark umstritten. Während der Entscheidungsphase über 'Ein Fall für Kay Scarpetta' lernte sie Marcella Fierro, die Leiterin der Gerichtsmedizin des Staates Virginia, kennen, durch die sie viele Einzelheiten über die gerichtsmedizinischen Arbeiten erfuhr. Diese Kenntnisse benutzte Cornwell als Grundlage für die Bücher um Kay Scarpetta. Die Figur der Kay Scarpetta war in der Serie über lange Zeit hinweg wie die reale Marcella Fierro als leitende Gerichtsmedizinerin des Bundesstaates Virginia tätig. In dieser Zeit spielen die ersten 11 Bücher der Reihe. Begleitet wird Kay Scarpetta in den meisten dieser Bücher von drei wichtigen Nebenfiguren: Ihre hochbegabte Nichte Lucy Farinelli, den Richmonder Polizisten Pete Marino sowie dem FBI-Profiler Benton Wesley.


starkalender.de - Kalenderversand

 
Home > Kunst & Kultur > Schriftsteller > Patricia Cornwell

Steckbrief

Geboren am 09.06.1956 in Miami, Florida, USA
Nationalität: Amerikanerin
Wohnort: Richmond, Virginia & Malibu, Kalifornien, USA
Größe: k.A. cm
Gewicht: k.A. kg


Da Kay Scarpetta kaum Verwandte bzw. Familie hat, stellen diese Figuren (die ebenfalls kaum Verwandte haben bzw. gerade unter diesem Mangel leiden) eine Art Ersatzfamilie dar. Cornwell selbst betont die Parallelen zwischen ihrem eigenem Leben und Kay Scarpetta: Beide wurden in Miami geboren, beide sind geschieden, beide arbeiteten in der Gerichtsmedizin und beide hatten problematische Beziehungen zu ihren Vätern. In 'Das letzte Revier' wurde Kay Scarpetta jedoch aus ihrem Amt in Richmond verdrängt und arbeitet seitdem, d.h. seit 'Die Dämonen ruhen nicht' als freischaffende forensische Beraterin mit Sitz in Florida. Das letztgenannte Werk stellt auch in weiterer Hinsicht einen Wendepunkt sowohl im Leben von 'Kay Scarpetta', als auch im Werk von Patricia Cornwell dar: Zum ersten mal wurde hier statt der ersten die dritte Person Singular angewandt, d.h. es wurde die bislang gebrauchte Ich-Perspektive verlassen. Im Zusammenhang damit steht auch eine weitere Veränderung: Patricia Cornwell räumt spätestens seit den 'Dämonen' dem Schicksal der obengenannten Nebenfiguren einen deutlich größeren Raum ein. Insbesondere Lucy Farinelli wird seit diesem Buch zu einem treibenden Faktor der Handlung. Vielen Lesern fiel die Umstellung auf den neuen Stil und die dritte Person Singular allerdings nicht leicht. Mit großer Spannung wurde daher auf die Herausgabe des neuesten Buches, Predator, gewartet. Die Thriller von Patricia Cornwell sind keine sogenannten "Whodunits" (engl.: "Who done it?", d.h. "Wer hat´s getan?"), im Mittelpunkt der Spannung steht nicht so sehr die Frage, wer der Täter war. So ist in manchen Büchern die Identität des Täters von Anfang an bekannt. Vielmehr ist hier der Weg das Ziel, im Mittelpunkt stehen insbesondere die wechselvollen Ermittlungen auf der Suche nach dem oder den Tätern. Als eine der ersten Autorinnen des Genres führte Cornwell dabei bereits mit ihrem ersten Werk den Typus des Gerichtsmediziners als Zentralfigur der Handlung ein. Der geografische Schwerpunkt der meisten Bücher der Scarpetta-Reihe ist Richmond, die Hauptstadt von Virginia. Die Handlungen der einzelnen Bücher der Scarpetta-Reihe nehmen häufig aufeinander Bezug, so dass empfohlen werden kann, sie in der zeitlichen Reihenfolge zu lesen. Wiederkehrende Motive der Werke von Patricia Cornwell sind pathologisch handelnde Serientäter sowie das Thema Opferschutz. Das Buch 'Vergebliche Entwarnung' setzt sich außerdem kritisch mit dem Thema Todesstrafe in den USA auseinander. Parallel schreibt sie eine weitere, weniger erfolgreiche Buchreihe, die sich mehr mit Politik und dem Polizeiapparat in den USA befasst. In dieser Reihe sind die Polizeichefin Judy Hammer und ihre Angestellten Andrew Brazil und Virginia West die Hauptfiguren. In der Folge erhielt Cornwell verschiedene Auszeichnungen für ihr Werk, darunter den Edgar Allan Poe Award, den John Creasey Award, den Anthony Award, den Macavity Award, den Dagger Award und den französischen Prix du roman d'aventures, den sie als erste US-amerikanische Autorin erhielt.




Autogrammadresse:

Kennen Sie die Autogrammadresse von Patricia Cornwell ?
Dann können Sie diese uns hier melden.
 Zur offiziellen Homepage
Fanclubs:

 Krimi-Couch
 Patricia Cornwell Fans - Offizielle internationale Fanpage


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

 Impressum | Freeware  © satlive GmbH 2012