Olli Dittrich

Oliver Michael Dittrich ist ein deutscher Schauspieler, Musiker, Komponist und Komiker. Er ist bekannt unter seinem Rufnamen "Olli Dittrich". Er wohnt mit seiner Freundin Annabel und seinem Sohn Jonathan in Hamburg. Dittrich, Sohn eines Journalisten und einer Malerin, wuchs mit seinen beiden Brüdern in Hamburg auf. Nach der Schule erlernte er von 1975 bis 1978 den Beruf des Theatermalers an der Hamburgischen Staatsoper. Anschließend arbeitete er sieben Jahre bei der Deutschen Grammophon GmbH. Seine erste Platte erschien 1977 unter dem Titel Ich bin 18. Dittrich war 1982 als Komponist, Gastsänger und Zeichner bei der Tone Band beteiligt. Er schrieb und komponierte in dieser Zeit etwa 250 Lieder, u. a. für James Last, Annette Humpe oder Die Prinzen. 1989 nahm er unter dem Künstlernamen TIM sein erstes eigenes Album mit dem Titel Modern Guy auf. 1992 trat Dittrich schließlich im Hamburger Quatsch Comedy Club auf, wo er Wigald Boning kennenlernte. Dittrich gehörte seit 1993 zur ursprünglichen Besetzung der RTL-Comedy-Serie RTL Samstag Nacht und erhielt gemeinsam mit Boning den Adolf-Grimme-Preis für die Talkshow-Parodie "Zwei Stühle – Eine Meinung". Ebenfalls mit Boning gründete Dittrich die Blödel-Pop-Gruppe Die Doofen, die 1995 und 1996 zwei Alben und mehrere Singles herausbrachte. Dittrichs erste eigene Sendung, Olli, Tiere, Sensationen, lief von 2000 bis 2001 im ZDF. Von Oktober 1998 bis März 2001 war Dittrich u. a. als Moderator der Außenwette bei "Wetten, dass..?" (ZDF) tätig. Seit 2001 war Dittrich gemeinsam mit Anke Engelke in mehreren improvisierten Sendungen unter dem Titel Blind Date zu sehen und erhielt für die Episode Blind Date 2 - Taxi nach Schweinau im Jahr 2003 den Bayerischen Fernsehpreis und den Adolf-Grimme-Preis mit Gold. 2003 spielte Olli Dittrich als Dieter Dubinsky einen deutschen Touristen in dem Film Der Wixxer. Im September 2002 startete eine gemeinsame Bühnen-Show mit Bastian Pastewka unter dem Titel Ein Abend mit Bastian Pastewka und Olli Dittrich. 2003 und 2004 tourten sie damit durch Deutschland. 2004 spielte Dittrich Joseph Goebbels in Jo Baiers Film "Stauffenberg". 2005 wurde Dittrich von seinem Freund Jon Flemming Olsen (er ist der Imbissbudenbesitzer Ingo in der Reihe "Dittsche") als Schlagzeuger der Country-Band Texas Lightning aufgenommen.


starkalender.de - Kalenderversand

 
Home > Kunst & Kultur > Comedy > Olli Dittrich

Steckbrief

Geboren am 20.11.1956 in Offenbach am Main, Deutschland
Nationalität: Deutsch
Wohnort: Hamburg, Deutschland
Größe: 180 cm
Gewicht: k.A. kg


Nachdem sich die Band bei der deutschen Vorausscheidung durchgesetzt hatte, nahm sie am Eurovision Song Contest 2006 teil. Dort belegte Texas Lightning den 15. Platz. Das WDR-Fernsehen zeigt seit dem 29. Februar 2004 immer sonntags bereits in der fünften Staffel die Improvisationscomedy „Dittsche - Das wirklich wahre Leben“. Die Sendung wurde 2004 mit dem Deutschen Fernsehpreis und 2005 mit dem Adolf-Grimme-Preis mit Gold ausgezeichnet. Des Weiteren war Dittsche für den Deutschen Comedy Preis 2005 und für die EinsLive Krone 2005 nominiert. Olli Dittrich schlüpft hier in verschiedene Rollen. Während der Charakter Mike Hansen schon aus seinen Auftritten in RTL Samstag Nacht bekannt war, wurde hier erstmals Dittsche der breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Die Clips dauerten im Gegensatz zur derzeit ausgestrahlten Sendung nur wenige Minuten und behandelten statt tagespolitischer Themen eher Fragen der Art, ob man den Kartoffelbrei lieber mit dem Löffel oder der Gabel essen sollte. Daneben wurden auch schon kleine Blind-Date-Folgen gezeigt, ebenfalls nur wenige Minuten lang. Ab dem 7. November 2005 (gesendet auf 3Sat) hat Dittrich anhand der Spielvorlagen des von ihm bewunderten Aufspürers sozialer Situationen Heino Jaeger (1938-1997) sein über die Dittsche-Gestaltung weit hinausgehendes Potenzial der Menschendarstellung gezeigt und das 'wirklich wahre Leben' nunmehr in einer Vielfalt von Facetten, abgründig jede, kongenial empfindlich zur Sprache gebracht.




Autogrammadresse:

Offizieller Texas Lightning Fanclub
Postfach 15 60
23958 Wismar
Deutschland
Fanclubs:

 Eine Olli Dittrich Fanpage
 Der offizielle Texas Lightning Fanclub


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

 Impressum | Freeware  © satlive GmbH 2012