Nicolas Kiefer

Nicolas Kiefer ist ein deutscher Tennisspieler. Der größte Erfolg in seiner Tenniskarriere war der Gewinn der Silbermedaille im Doppel an der Seite von Rainer Schüttler bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen. Dazu konnte er bisher sechs Turniere auf der ATP-Tour gewinnen und hatte weitere 12 Finalauftritte. Aktuell ist er der bestplatzierte deutsche Spieler in der Tennis-Weltrangliste. Nicolas Kiefer begann im Alter von sechs Jahren mit dem Tennisspielen und wurde schon bald als Talent entdeckt und im Leistungszentrum von Hannover gefördert. Nachdem er auf der Juniorentour im Jahr 1995 die Juniorentitel bei den Grand-Slam-Turnieren in Melbourne (Australian Open) und New York (US Open) gewinnen konnte und zusätzlich im Finale der Juniorenkonkurrenz von Wimbledon stand, galt er als das vielleicht größte deutsche Tennistalent seit Boris Becker. Der Durchbruch auf der ATP-Tour gelang Kiefer dann im Jahr 1997, als er in Wimbledon das Viertelfinale erreichte und seinen ersten Profiturniersieg in Toulouse errang. Mit Platz 32 in der Weltrangliste beendete Kiefer eine Saison zum ersten Mal in seiner Karriere als bester Deutscher. Die Saison 1998 verlief ähnlich erfolgreich für Kiefer auch wenn er kein Finale erreichen konnte und mit Platz 35 etwas im Ranking abfiel. Den Sprung in die Weltspitze schaffte Kiefer dann aber in der Saison 1999 als er an vier Endspielen auf der Profitour teilnahm (davon gewann er zwei, in Halle und in Tashkent) und erstmals unter den besten zehn Spielern der Welt zu finden war. Die Saison beendete er auf Platz 6 und konnte dabei zum ersten und bisher einzigen Mal in seiner Karriere am saisonabschließenden Masters Cup teilnehmen, der damals noch in Hannover ausgetragen wurde, und immerhin das Halbfinale erreichen. Die Saison 2000 bezeichnete Kiefer trotz zwei Turniersiegen in Dubai und Hongkong als die Seuchensaison seiner Karriere, da er immer wieder von Verletzungen gestoppt wurde und nach dem Sprung auf Platz 4 der Weltrangliste zu Jahresbeginn letztendlich die Saison nur auf Platz 20 beendete.


starkalender.de - Kalenderversand

 
Home > Sport > Tennis > Nicolas Kiefer

Steckbrief

Geboren am 05.07.1977 in Holzmiden
Nationalität: Deutsch
Wohnort: Hannover
Größe: 182 cm
Gewicht: 80 kg


Die Jahre 2001 bis 2005 wurden von stagnierenden Leistungen Kiefers geprägt. Zwar konnte er in diesem Zeitraum noch neun weitere Male das Endspiel eines Turniers erreichen, ein Sieg gelang ihm seither aber nicht mehr. 2002 und 2003 war Kiefer sogar nur noch selten unter den besten 50 Spielern der Welt zu finden, die Rolle als Hoffnungsträger des deutschen Herrentennis musste er zunehmend an andere Spieler, wie Tommy Haas oder Rainer Schüttler abgegeben. Erst mit der Saison 2004 (in der er vier Turnierfinale erreichte) fand Kiefer wieder in eine positive Form zurück und ist seitdem auch meistens unter den 30 besten Spielern der Welt geführt. Bei den Olympischen Spielen 2004 erreichte Kiefer an der Seite von Rainer Schüttler mit der Silbermedaille einen großartigen Erfolg, der aber durch die vergebenen Möglichkeiten zum Matchgewinn und damit zur Goldmedaille getrübt wurde. Zum Auftakt der Saison 2006 erreichte Kiefer bei den Australian Open das Halbfinale, die beste Grand-Slam-Leistung seiner Karriere und ein Erfolg der Hoffnung auf eine gelungene Saison des 28-Jährigen macht, der damit erst einmal den Sprung in die Top 15 der Welt realisiert. Auf dem Tennisplatz gibt sich Nicolas Kiefer oft als ein sehr extrovertierter Spieler, der schon durch einige negativ in Erinnerung bleibende Verhaltensweisen (z. B. Nichtakzeptieren von Schiedsrichterentscheidungen, Schiedsrichterbeleidigungen, arrogantes Auftreten) aufgefallen ist. Abseits des Turniergeschehens in seinem Sport ist Kiefer begeisterter Fußball- und Eishockeyanhänger der Clubs Hannover 96 und Hannover Scorpions. Außerdem ist er auch karitativ und sozial bei mehreren Projekten engagiert, z. B. „bed by night“ in Hannover (Einrichtung zur Versorgung von Straßenkindern), „Aktion Kindertraum“ oder erst neulich zusammen mit der Menschenrechtsorganisation amnesty international im Kampf gegen Folter.




Autogrammadresse:

BLAZ
Nicolas Kiefer
Bonner Straße 12a
30173 Hannover
 Zur offiziellen Homepage
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

 Impressum | Freeware  © satlive GmbH 2012