Michael "Bully" Herbig

Michael Herbig ist ein deutscher Schauspieler, Unternehmer, Autor, Regisseur und Produzent. Unter dem Namen Bully ist er vielen als Komiker bekannt. Den Spitznamen Bully hat Michael Herbig schon seit seiner Kindheit, als er beim Fußball immer ein Trikot von Bayern München mit der Aufschrift „Die Bullen kommen!“ trug. Michael „Bully“ Herbigs Karriere begann 1991 mit regelmäßigen Auftritten in Radiosendungen wie Langemann und die Morning Crew und Die Bayern-Cops (ca. 800 Folgen). Später war Herbig auch in der TV-Sendung Der Langemann (auf tv.münchen) zu sehen. Die erste deutschlandweite Sendung von Bully war „Bullys Late Light Show“, eine wöchentliche Radiocomedysendung, die bundesweit über die Sender von Radio Energy übertragen wurde. Einen der größten Erfolge seiner Karriere schaffte er als Regisseur. Hier hat er im Team mit seinen besten Freunden Christian Tramitz und Rick Kavanian zum ersten mal zusammen gearbeitet. Viele Figuren und Serien adaptierte Herbig für die Fernsehsendung „Bullyparade“, die ab 1997 im Abendprogramm von ProSieben lief. Als Synchronsprecher wirkte er in den Filmen „Back to Gaya“ und „Ein Königreich für ein Lama“ mit. Mit Erkan & Stefan gab er im Jahr 2000 sein Debüt als Filmregisseur. 1996 gründete er die herbX Medienproduktion GmbH, 1998 die herbX Tonstudios und 1999 die herbX Film GmbH. Er wirkte als Regisseur, Produzent, Autor und Schauspieler in „Der Schuh des Manitu“ (2001), der mit 11,7 Millionen Besuchern einer der erfolgreichsten deutschen Filme ist. In Österreich wurde der Streifen der bis dato erfolgreichste Film aller Zeiten. Am 22. Juli 2004 kam Michael Herbigs zweite Parodie „(T)Raumschiff Surprise - Periode 1“ in die Kinos, die ebenso wie „Der Schuh des Manitu“ auf Figuren der „Bullyparade“ aufbaut und insgesamt 9,9 Millionen Besucher verzeichnen konnte. Ab dem 13. September 2004 lief auf ProSieben Bullys Sendung Bully & Rick, von der bisher 13 Folgen ausgestrahlt wurden. Bully & Rick ist eine Comedy-Sendung mit Michael "Bully" Herbig und Richard "Rick" Kavanian. Ein besonderes Merkmal ist die Verknüpfung vieler einzelner Sketche durch eine Rahmenhandlung.


starkalender.de - Kalenderversand

 
Home > Kunst & Kultur > Comedy > Michael "Bully" Herbig

Steckbrief

Geboren am 29.04.1968 in München, Deutschland
Nationalität: Deutsch
Wohnort: Deutschland
Größe: k.A. cm
Gewicht: k.A. kg


Am 15. November 2004 erschien die DVD Bully & Rick, Vol. 01 mit den ersten sieben Folgen der ersten Staffel und seit dem 18. September 2006 läuft auf ProSieben die zweite Staffel. Bully und Rick spielen ihre Sketche selbst und schlüpfen dabei immer wieder in neue Rollen. Es gibt keine Gastauftritte, allerdings kommen ab und zu unbedeutende Nebencharaktere vor, die nicht von Bully oder Rick gespielt werden, weil die beiden in den Sketch so nicht passen würden. Am 20. Juli 2006 erschien „Hui Buh - Das Schlossgespenst“ in den Kinos. Hier lieh Herbig der Hauptfigur Stimme und Aussehen unter der Regie von Sebastian Niemann. Seine Freunde und Kollegen Rick Kavanian und Christoph Maria Herbst übernahmen ebenfalls Rollen in dem von Constantin Film präsentierten und von Christian Becker produzierten Werk. Voraussichtlich 2007 bringt Bully seinen vierten Kinofilm „Lissi und der wilde Kaiser“ in die Kinos. Hierbei wird es sich um einen 3D-Animationsfilm handeln. Drehbuch, Produktion und Regie: Michael „Bully“ Herbig.




Autogrammadresse:

Michael "Bully" Herbig
herbX Medienproduktion
Schleißheimer Straße 6
80333 München
Deutschland
 Zur offiziellen Homepage
Fanclubs:

 Bullyfriends
 Fanpage Bully & Rick


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

 Impressum | Freeware  © satlive GmbH 2012