Matthew Broderick

Matthew Broderick ist ein US-amerikanischer Schauspieler, Regisseur und Produzent. Matthew Broderick wurde als Sohn des amerikanischen TV-Stars James Broderick und seiner Frau Patricia in New York, USA, geboren. Die Liebe zur Schauspielerei wurde ihm somit in die Wiege gelegt, eine Karriere als Kinderstar strebte er aber nicht an. Erst als Teenager spielte er am Theater und trat als 17-Jähriger gemeinsam mit seinem Vater in "Texas-Trilogie" auf. Im Filmgeschäft fasste er danach schnell Fuß. Dirket in seinem Kinodebüt im Alter von 21 jahren konnte er eine große Rolle übernehmen, in John Badhams Antikriegsfilm "War Games - Kriegsspiele" (1983). Brodericks Karriere kam nach diesem Erfolgsfilm schnell in Fahrt. Dieser Hit wie auch die Teenie- Komödie "Ferris macht blau" machten ihn als Brat Pack zu einem erfolgreichen Star in seiner Altersklasse. Es folgten rasch weitere Rollen in Kino-Hits wie "Projekt X", "Biloxi Blues", die Literaturverfilmung "Das Kuckucksei" und der zweifach "Oscar"-prämierten Historienfilm "Glory", indem er einen jungen Bürgerkriegsoffizier darstellte. Besonderst in den beiden letztgenannten Filme wurde er vom Publikum und der Kritik für seine herausragenden Leistungen gefeiert. Für "Das Kuckucksei" wurde er mit dem "Outer Critics Circle Award" ausgezeichnet. 1989 übernahm Broderick die Rolle des "Adam" in dem Streifen "Ehrbare Ganoven". Darin überzeugte er neben den altbewährten Weltstars Dustin Hoffman und Sean Connery, die seinen Vater und Großvater mimten und etablierte sich als ernsthafter Schauspieler. Danach folgte ein weiterer topbesetzter Film, Broderick mimte in der Mafia-Parodie "Freshman" an der Seite von Marlon Brando einen Filmstudenten. Weitere Hauptrollen übernahm er in "Willkommen in Wellville" und als Biologe "Dr. Niko Tatopoulos" in Roland Emmerichs Monster-Werk "Godzilla". In den frühen 90ern zeigte Broderick neben seinem schauspielerischen Können weitere Talente. Er wurde als Synchronsprecher des "Simba" für beide Teile des Zeichentrick-Abenteuers "Der König der Löwen" engagiert. In Infinity (Film) gab er 1996 sein Regiedebüt. Der Film handelt von dem berühmten Physiker Richard Feynman, den er selber darstellte und agierte bei "Eine Liebe für die Unendlichkeit" als Regisseur und Produzent.


starkalender.de - Kalenderversand

 
Home > Film > Matthew Broderick

Steckbrief

Geboren am 21.03.1962 in New York, USA
Nationalität: Amerikaner
Wohnort: New York, USA
Größe: k.A. cm
Gewicht: k.A. kg


Danach begeisterte er in "Cable Guy - Die Nervensäge" an der Seite von Starkomiker Jim Carrey, in "Election" neben Reese Witherspoon, in "In Sachen Liebe", "Inspektor Gadget" und in der Komödie "You Can Count on Me" aus dem Jahr 2000. Zu den weitern Projekten, an denen er mitarbeitete, zählen unter anderem die TV-Serie "Jazz", an der er sich als Sprecher beteiligte, "Providence" (2003) und "Good Boy" (2003). Anfang 2006 kam die Musical-Komödie "The Producers" in die deutschen Kinos. Broderick spielte an der Seite von Uma Thurman einen Musical-Darsteller im Amerika der 50er Jahre, der in einem Broadway-Stück über Nazis, Juden und Schwule auftritt. Seine Rolle in Mel Brooks' Stück Die Produzenten (Frühling für Hitler) brachte ihm mehrfach den bedeutendsten amerikanischen Theaterpreis, den Tony Award ein. Matthew Broderick lebt gemeinsam mit seiner Frau, der Schauspielerin Sarah Jessica Parker, die er 1997 heiratete, in New York. Sie ist unter anderem durch die TV-Serie "Sex and the City" bekannt. Im Oktober 2002 kam ihr gemeinsamer Sohn James Wilke zur Welt.




Autogrammadresse:

Matthew Broderick
c/o Creative Artists Agency
9830 Wilshire Boulevard
Beverly Hills, CA 90212-1825
USA
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

 Impressum | Freeware  © satlive GmbH 2012