Lukas Podolski

Lukas Podolski ist ein deutscher Fußballspieler. Podolski wurde als Sohn des ehemaligen polnischen Fußballprofis Waldemar Podolski in der Woiwodschaft Schlesien geboren. 1987 zog er im Alter von zwei Jahren mit seiner Familie als Aussiedler nach Deutschland. Podolski wuchs in Bergheim bei Köln auf, spielte ab 1991 in der Jugendmannschaft des FC 07 Bergheim. 1995 wechselte er zur D-Jugend des 1. FC Köln. Mit 18 Jahren wurde er vom damaligen Trainer Marcel Koller zum ersten Mal in ein Profitraining eingeladen. Seit dem 11. November 2003 ist Podolski Fußballprofi. Er besitzt sowohl die deutsche als auch die polnische Staatsbürgerschaft und spricht neben Deutsch und Polnisch auch Englisch. Vom 4. April 2005 bis zum 31. Dezember 2005 leistete Podolski seinen Zivildienst im Olympia-Stützpunkt Köln-Bonn-Leverkusen in Köln-Müngersdorf ab. Nach der Sonderregelung für Spitzensportler arbeitete Podolski dort nur 15 Stunden pro Woche und konnte so am Training des 1.FC Köln weiter teilnehmen. Die Sportartikelfirma Adidas hat Podolski 2005 als einzigen Deutschen in ihre aktuelle Imagekampagne aufgenommen. In Werbespots trat er als Hauptdarsteller neben David Trézéguet, Alessandro Del Piero und Djibril Cissé auf. Leistungen In der Saison 2003/04 spielte Podolski mit dem 1. FC Köln in der 1. Bundesliga, musste aber nach Abschluss der Saison den Abstieg in die 2. Bundesliga antreten. In 19 Bundesliga-Spielen erzielte der Stürmer 10 Tore. Dies gelang in der 41-jährigen Geschichte der Bundesliga zuvor noch keinem 18-Jährigen. Podolski war in der Saison 2004/05 mit dem 1. FC Köln mit 24 Toren Torschützenkönig in der 2. Fußball-Bundesliga. Sein erstes A-Länderspiel bestritt Podolski am 6. Juni 2004 in Kaiserslautern bei einer 0:2-Niederlage gegen die Ungarische Fußballnationalmannschaft. Bisher (Stand: 05. April 2006) absPodolski nahm mit der deutschen Nationalmannschaft an der Europameisterschaft 2004 in Portugal teil, wo er einmal eingewechselt wurde. Er gilt als Hoffnungsträger für die Nationalmannschaft bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2006. Podolski wurde von Team-Chef Jürgen Klinsmann als Angreifer für den Konföderationen-Pokal 2005 in Deutschland nominiert und belegte dabei mit dem Team den dritten Platz hinter Brasilien und Argentinien.


starkalender.de - Kalenderversand

 
Home > Sport > Fußball > Lukas Podolski

Steckbrief

Geboren am 04.06.1985 in Gleiwitz, Polen
Nationalität: Deutsch
Wohnort: Köln, Deutschland
Größe: 180 cm
Gewicht: 80 kg


'Prinz Poldi' schoss im Cup drei Toreolvierte er 22 Länderspiele und erzielte 10 Tore für die Nationalmannschaft. Podolski nahm mit der deutschen Nationalmannschaft an der Europameisterschaft 2004 in Portugal teil, wo er einmal eingewechselt wurde. Er gilt als Hoffnungsträger für die Nationalmannschaft bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2006. Podolski wurde von Team-Chef Jürgen Klinsmann als Angreifer für den Konföderationen-Pokal 2005 in Deutschland nominiert und belegte dabei mit dem Team den dritten Platz hinter Brasilien und Argentinien. 'Poldi' schoss im Cup drei Tore. Die ARD-Auszeichnung Tor des Monats erhielt Podolski bisher acht mal; im Januar 2004, Mai 2004, Oktober 2004, Januar 2005, März 2005, Juni 2005, September 2005 und im April 2006. Damit führt er diese Wertung vor Jürgen Klinsmann an. Am 7. Mai 2005 war Podolski erstmalig zu Gast beim ZDF-Sportstudio, wo er zwei Tore beim Torwandschießen erzielte. „Prinz Poldi“ ist einer der größten Hoffnungsträger für die Weltmeisterschaft in Deutschland wo er das Trikot für die deutsche Nationalmanschaft überstreifen wird. Lukas Podolski und Bastian Schweinsteiger gehören derzeit zu den besten jungen Fussballerspielern hierzulande. Seine persönlichen Lieblingsvereine sind der 1. FC Köln und der FC Barcelona. Dass sich der Linksfuß, der auch als Vorbereiter glänzt, aber einer neuen Herausforderung stellen muss, haben auch die Fußball-Fans rund um den Dom verstanden. Um seine außergewöhnlichen Fähigkeiten weiter zu entwickeln, muss das Sturmjuwel, das seine Bodenhaftung stets behalten hat, sich bei einem großen Klub durchsetzten. Ein wichtiger Ratgeber bei dieser für Podolski sehr schwierigen Entscheidung war sein Vater, der früher selbst in der ersten polnischen Liga gespielt hat. Aktuell steht er noch bis 2007 beim 1.FC Köln unter Vertrag, äußerte jedoch deutliche Ambitionen auf einen vorzeitigen Wechsel zum FC Bayern München, sein Marktwert wird derzeit auf 16,3 Mio € geschätzt.




Autogrammadresse:

Lukas Podolski
c/o 1.FC Köln
Cluballe 1-3
50937 Köln
 Zur offiziellen Homepage
Fanclubs:

 Fan Club Nationalmannschaft



Dieser Artikel basiert auf dem Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

 Impressum | Freeware  © satlive GmbH 2012