LeToya Luckett

LeToya Luckett ist eine US-amerikanische Sängerin. Von 1993 bis Ende 1999 war sie Mitglied der erfolgreichen Girlgroup Destiny's Child, von 2001 bis 2003 Mitglied der R&B-Girlgroup Anjel und außerdem Besitzerin der Modeboutique Lady Elle in Houston/Texas. Anfang 2006 versuchte sich LeToya als Solokünstlerin, und erreichte mit ihrer Debüt-Single "Torn" die Top 40 der amerikanischen Charts und Top 3 der R&B Charts. Im Juli schaffte es LeToyas selbstbetiteltes Debütalbum für eine Woche an die Spitze der US Charts und verkaufte sich in einer Woche über 165.000 mal. Im September wurde "LeToya" mit einer goldenen Schallplatte für 500.000 verkaufte CDs von der RIAA ausgezeichnet. 1993 wurde LeToya Luckett Mitglied der Tanzgruppe Girls Tyme. Die Gruppe hatte zahlreiche kleine Auftritte in Einkaufszentren in und um Houston/Texas und nahm bei Talentwettbewerben wie z.B. bei Star Search teil. Als ein Plattendeal mit (Columbia Records) bevorstand, änderte man den Namen der Gruppe in "Destiny's Child", die fortan aus Beyoncé Knowles, Kelly Rowland, LeToya Luckett und LaTavia Roberson bestand. 1998 erzielte die Band sogleich mit ihrer Debütsingle "No No No" (featuring Wyclef Jean) weltweiten Erfolg. Es folgten weitere Singles wie "Bug A Boo" und "Bills, Bills, Bills". Parallel dazu veröffentlichten Destiny's Child zwei Alben: Destiny's Child (1998) und The Writing's On The Wall (1999). Auf dem Höhepunkt verließen LeToya Luckett und LaTavia Roberson die Band auf Grund diverser Unstimmigkeiten mit dem Manager Mathew Knowles. Mit der ersten Veröffentlichung nach der Trennung, dem 2000 veröffentlichten #1-Hit "Say My Name", welche mit einer neuen Besetzung von Destiny's Child einherging, wurde die Gruppe endgültig zum Popphänomen. Die Band veröffentlichte 2001 das Album Survivor, 2004 das Album Destiny Fulfilled und löste sich 2005 endgültig auf. LeToya entschied sich dazu, zusammen mit LaTavia eine eigene R&B-Girlgroup zu gründen. Das Duo veranstaltete Auditions in den USA und fand schließlich ein weiteres Mitglied: Naty Quinones aus Atlanta. Die Formation nannte sich von nun an Anjel. Um unmittelbaren Vergleichen mit Destiny's Child entgegenzuwirken, entschloss man sich aus dem Trio ein Quartett zu machen. Tiffany Beaudoin, eine Sängerin aus Houston kam schließlich als viertes Mitglied hinzu.


starkalender.de - Kalenderversand

 
Home > Musik > Soul und R&B > LeToya Luckett

Steckbrief

Geboren am 11.03.1981 in Houston/Texas, USA
Nationalität: Amerikanerin
Wohnort: Houston, Texas, USA
Größe: k.A. cm
Gewicht: k.A. kg


Die Band begann in den Folgejahren, an dem Debütalbum zu arbeiten. Als es jedoch 2003 zu Konflikten mit der Plattenfirma und mehreren Terminverschiebungen kam, wurde die Veröffentlichung endgültig gestrichen und die Auflösung von Anjel durch Bandsprecher verkündet. 2004 entschied LeToya sich schließlich dazu, als Solointerpretin ihr Glück zu versuchen. Sie unterzeichnete einen Plattenvertrag mit Capitol Records und war fortan auf einigen Soundtracks und Kollaborationen mit Labelkollegen wie Houston ("My Promise") zu hören. Anfang 2005 veröffentlichte sie mit "You Got What I Need" und "All Eyes On Me" zwei Promosingles, die jedoch vorerst nur im Radio liefen und lediglich auf Vinylplatten erhältlich waren. Ende Juli 2006 wurde ihr erstes selbstbetiteles Soloalbum LeToya veröffentlicht., für dessen Produktion sich unter anderem Jermaine Dupri, Scott Storch und Just Blaze verantwortlich zeigten. Ende Juli stieg das Album auf Platz #1 der amerikanischen Album Charts ein und verkaufte allein in der ersten Woche sich über 165.000 mal. Die erste offizielle Singlauskopplung "Torn", produziert von Teddy Bishop, entwickelte sich schon im Frühjahr und Sommer 2006 zum Hit, enterte die Top 3 der amerikanischen R&B-Charts und erreichte außerdem Platz 31 der Billboard Charts. Die zweite Single, gerade veröffentlicht, konnte bislang Platz 29 der R&B-Charts erreichen.




Autogrammadresse:

Kennen Sie die Autogrammadresse von LeToya Luckett ?
Dann können Sie diese uns hier melden.
 Zur offiziellen Homepage
Fanclubs:

 The Official LeToya Luckett Fansite



Dieser Artikel basiert auf dem Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

 Impressum | Freeware  © satlive GmbH 2012