Kirsten Dunst

Kirsten Caroline Dunst ist eine US-amerikanische Schauspielerin. Dunst war bereits im Alter von drei Jahren in einem Werbespot als Kindermodel zu sehen. Sie war bei Eileen Ford unter Vertrag und wirkte in über 70 Werbespots mit. Ihr Vater Klaus ist gebürtiger Hamburger und ihre Mutter Inez ist Schwedin. Sie wuchs zusammen mit ihrem jüngeren Bruder Christian bei ihrer geschiedenen Mutter auf. Mit sieben Jahren spielte Kirsten Dunst bereits ihre erste Kinorolle in Woody Allens "New Yorker Geschichten". Danach zog die Familie Dunst nach Los Angeles um. Ein Jahr später stand sie in der Komödie Bonfire of the Vanities vor der Kamera und spielte die Tochter von Tom Hanks. Es dauerte allerdings bis 1994, ehe Kirsten Dunst neben den Superstars Tom Cruise und Brad Pitt in Interview mit einem Vampir auftrat und damit den Durchbruch schaffte. Für die Rolle der kleinen blutrünstigen Claudia konnte Kirsten Dunst sich gegen 5000 Mitbewerberinnen durchsetzen. Sie konnte in der Rolle der reifen Frau, die im Körper eines Kindes steckt, überzeugen. Für ihre Darbietung wurde sie mit einer Nominierung bei den Golden Globes und mit dem Preis für die beste Breakthrough Performance bei den MTV-Movie-Awards ausgezeichnet. Mit ihrem folgenden Film Little Woman, in dem sie ein frivoles Mädchen spielte, unterstrich Kirsten Dunst ihre Klasse und mauserte sich zu einer der gefragtesten Jungdarstellerinnen. Es folgten weitere Rollen, unter anderem in "Betty und ihre Schwestern" neben Susan Sarandon, in dem Fantasyfilm "Jumanji", in "Mother Night" und in der Polit-Satire "Wag The Dog". Für den Zeichentrickfilm Anastasia begab sich Kirsten Dunst 1997 ins Tonstudio und lieh einer Hand voll Figuren ihre Stimme Parallel dazu blieb sie auch im Fernsehen präsent. Sie hinterließ vor allem in sechs Folgen von Emergency Room (3. Staffel) einen bleibenden Eindruck als drogensüchtige, jugendliche Prostituierte, die George Clooney vergeblich von der Straße wegzubringen versuchte. Sie hatte eine Gastrolle in der Episode Ort der Finsternis in der 7. Staffel von Star Trek - The Next Generation. Kirsten Dunst, längst zum Star avanciert, suchte sich ihre Rollen sorgfältig aus. Ein Engagement im "Oscar"-prämierten Meisterwerk "American Beauty" lehnte sie allerdings ab, wegen der Freizügikeit, die ihr zu freizügige Rolle wurde dann mit Mena Suvari besetzt.


starkalender.de - Kalenderversand

 
Home > Film > Kirsten Dunst

Steckbrief

Geboren am 30.04.1982 in Point Pleasant, New Jersey, USA
Nationalität: Amerikanerin
Wohnort: USA
Größe: k.A. cm
Gewicht: k.A. kg


Ende der 90er Jahre war Kirsten Dunst aber auch ohne "American Beauty" häufig in den Kinos zu sehen. Sie hatte Rollen in der schwarzen Komödie "Gnadenlos schön", im Internatsfilm "Strike – Mädchen an die Macht" und in der Satire "Ich liebe Dick". Es folgten die Streifen "Girls United" und "The Virgin Suicides", in dem Dunst eine Selbstmordgefährdete neben James Woods und Kathleen Turner mimte. Einen Riesenerforg konnte Kirsten Dunst im Jahr 2002 verbuchen, als sie eine Hauptrolle neben Tobey Maguire in der Comic-Verfilmung von "Spider Man" spielte. Der Streifen wurde zum erfolgreichsten Kinofilm des Jahres und brannte sich unauslöschbar in viele, viele Männerherzen.. Mit „Mona Lisas Lächeln“ an der Seite von Julia Roberts bewies sie wieder eindrucksvoll, das sie in jungen Jahren schon sehr wandlungsfähig ist. Nach dem OSCAR nominierten „Vergiss mein nicht“ (2004), einer romantischen Tragikkomödie an der Seite von Jim Carrey und Kate Winslet, kehrte sie im gleichen Jahr mit „Spider-Man 2“ in der Rolle der Mary Jane in unsere Kinos zurück. 2005 begeisterte Kirsten uns mit der romantischen Komödie „Wimbledon - Spiel, Satz und Liebe“. Im November 2005 spielte sie die Hauptrolle neben Orlando Bloom in dem Drama "Elizabethtown. Ende 2006 kommt sie mit "Marie-Antoinette" und 2007 dann dem lang- und heißerwarteten "Spider-Man 3" in unsere Kinos. Von September 2002 bis Juli 2004 war Kirsten Dunst mit Schauspielerkollege Jake Gyllenhaal liiert.




Autogrammadresse:

Kirsten Dunst c/o Iris Burton Agency 8916 Ashcroft Ave Los Angeles, CA 90048 USA
Fanclubs:

 Kirsten Dunst Fan
 Kirsten Dunst Fansite


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

 Impressum | Freeware  © satlive GmbH 2012