Keanu Reeves

Keanu Charles Reeves ist ein kanadischer Schauspieler und Musiker (Bassist). Der Name Keanu bedeutet im Hawaiianischen frei übersetzt soviel wie "kühle Brise über den Bergen". Sinnverwandt in etwa gleichzusetzen mit "der Coole". Keanu selbst wurde nach seinem Onkel Henry Keanu Reeves benannt und ist eine Kurzform des Namens von Keanus hawaiiainischem Ur-Ur-Onkel Keaweaheulu. Seine Eltern Patricia (geborene Taylor, Kostümdesignerin) und Samuel Nowlin Reeves Jr. (Geologe) lernten sich in einem Beiruter Nachtklub kennen, in welchem Patricia als Showgirl arbeitete. Sie war damals 19 Jahre alt, er 21. Keanus Vater ist hawaiianisch-chinesischer Abstammung und lebt heute auf "Big Island", Hawaii (USA). Patricia Taylor sagte 1964, bevor Keanu zur Welt kam, zu Samuel Nowlin Reeves wortwörtlich: "I'm going to pop out the little buggah, so we're getting married". Keanu hat eine Schwester, Kim (* 1966 in Beirut, Libanon), eine Halbschwester namens Karina Miller (* 1976 in Toronto, Kanada) und eine weitere Halbschwester namens Emma Rose Reeves (* 1980 auf Hawaii). Keanu Reeves wuchs in Toronto/Kanada auf, in der High School for the Performing Arts nahm er Schauspielunterricht und wollte fortan Schauspieler werden. Mit 17 Jahren brach er die Schule ab und arbeitete vorerst als Schlittschuhschleifer, Koch und Manager einer Pasta-Bude und Gärtner, bis er die ersten Fernseh-und Theaterrollen ergatterte. In Toronto spielte Reeves am Stadttheater vorwiegend Stücke von Shakespeare und sammelte so Bühnenerfahrung. Seine ersten Fernseh- und Kinoauftritte hatte er ab 1979 in verschiedenen Low-Budget-Produktionen. Sein Filmdebüt gab er in der kanadische Produktion "Dream To Believe", bei welcher er auch die für Newcomer so begehrte Union Card der Screen Actors Guild (genannt SAG, eine Schauspiel-Gilde) erwarb, ohne die kaum jemand im Showgeschäft zu wirklich guten Rollen kommt. 1986 verließ er Kanada. Mit der Rolle des trotteligen Teenagers "Ted" in "Bill & Ted's verrückte Reise durch die Zeit" gelang ihm der Durchbruch in Hollywood. Weltbekannt wurde er aber erst 1994 als wagemutiger Cop im Blockbuster Speed, der auch seiner Filmpartnerin Sandra Bullock den Durchbruch bescherte. Fortan erhält er Gagen in Millionenhöhe, bleibt aber weiterhin vielen Kritikern ein Dorn im Auge, die seine Schauspielkunst als hölzern und ausdruckslos bezeichnen. Die Rolle des Computerhackers "Neo" in der Matrix-Trilogie (vier Oscars) katapultierte ihn 1999 in den Olymp der höchstbezahlten Hollywoodstars.


starkalender.de - Kalenderversand

 
Home > Film > International > Keanu Reeves

Steckbrief

Geboren am 02.09.1964 in Beirut, Libanon
Nationalität: Kanadier
Wohnort: Hollywood Hills, Los Angeles, Kalifornien, USA
Größe: 185 cm
Gewicht: 79 kg


Die negative Kritik wird seitdem immer spärlicher. Mit Rollen wie die des brutalen Redneck in "The Gift" oder des verliebten Arztes in "Was das Herz begehrt" erntete er viel Lob. Reeves zählt mit mindestens zwei bis drei Filmen pro Jahr zu den fleißigsten Schauspielern Hollywoods. In Hollywood wird er seit seinem Karrierestart als "Eye Candy" (Augenschmaus) bezeichnet. So erhielt er 1992 für die Rolle des FBI-Agenten Johnny Utah in "Gefährliche Brandung" den "Most Desirable Male Of The Year - Award" und damit den ersten der insgesamt vier MTV-Awards seiner bisherigen Karriere. Des Weiteren ging 1995 der MTV-Award für das beste Filmduo an ihn und Sandra Bullock. 1996 beehrte ihn MTV erneut, diesmal für den besten Filmkuss. Im Jahr 2000 erhielt er gleich zwei MTV-Awards für die beste männliche Hauptrolle und die beste Kampfszene in "The Matrix". Der unter Schauspielern sehr begehrte "Blockbuster Entertainment Award" für den beliebtesten Darsteller in einem Science-Fiction-Film wurde ihm einhellig ebenfalls 2000 verliehen. 2003 wurde er dann mit dem "Teen Choice Award" für “The Matrix: Reloaded” ausgezeichnet, bei dem er über 200 Kampfkunst-Techniken erlernte und 2004 schließlich mit dem "Taurus Stunt Award" für seine Leistungen in den Matrix-Filmen. Am 31. Januar 2005 erhielt Reeves einen Stern mit der Nummer 2277 auf dem berühmten Gehweg des Hollywood Boulevard, dem Hollywood Walk of Fame. Zudem hängt ein Zementabdruck seiner Hände im "Planet Hollywood"-Restaurant in Los Angeles. Neben der Schauspielerei gehört Musik zu seinen Hobbys. Mit 23 Jahren lernte er Bassgitarre und wurde Mitglied in der 1991 gegründeten Band "Dogstar". Mit Dogstar tourte er lieber durch Europa, anstatt in "Speed 2" mitzuwirken. Im Jahr 2003 wurde Dogstar vorläufig auf Eis gelegt und Keanu Reeves stieg bei dem Bandprojekt "Becky" mit ein. Im Februar 2005 verließ er "Becky" , da die Band einen Plattenvertrag anstrebt und demzufolge oft auf Tour und Konzerten sein wird, wofür ihm aufgrund seiner Schauspielkarriere die nötige Zeit fehlt. Ein weiteres seiner Hobbys sind Motorräder, diese Passion brachten ihm im Laufe der Zeit einige ordentliche Narben und Verletzungen ein. Reeves ist bis heute nicht verheiratet, pflegt aber zu all seinen Ex-Freundinnen ein gutes Verhältnis Die gemeinsame Tochter mit Jennifer Syme, wurde kurz nach dem Filmerfolg von The Matrix (1999), an Weihnachten, einen Monat zu früh tot geboren. Zwei Monate später trennten sich Syme und Reeves, hielten aber nach wie vor engen Kontakt zueinander. Im April 2001 erfuhr Reeves, dass Jennifer Syme mit ihrem Jeep tödlich verunglückt war. Man vermutet, dass sie unter dem Einfluss verschiedenster Antidepressiva und Drogen gestanden hat, die sie seit der Totgeburt ihres Kindes nahm. Er lebt seit 2003 in den Hollywood Hills in Los Angeles, Kalifornien (USA), hat aber auch ein Apartment in New York City. Er fährt einen schwarzen Porsche 996, Baujahr 1998. Er liebt Sportarten wie Eishockey, Reiten, Surfen und Joggen. Noch heute spielt er Eishockey für wohltätige Zwecke, vorzugsweise im Tor. Schach und Literatur gehören neben gutem Wein zu seinen weiteren Leidenschaften.




Autogrammadresse:

Keanu Reeves
Creative Artists Agency
9830 Wilshire Blvd. CA 90212 - 1825 Beverly Hills
USA
Fanclubs:

 Deutsche Keanu Reeves Fansite
 Keanu Reeves - Fan Web Site - Fanclub


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

 Impressum | Freeware  © satlive GmbH 2012