Jon Bon Jovi

Jon Bon Jovi (John Francis Bongiovi Jr. ist ein US-amerikanischer Sänger, Gitarrist und Komponist der Rockgruppe Bon Jovi sowie Schauspieler. Sein Vater ist John Bongiovi, ein aus Sciacca auf Sizilien stammender Bauarbeiter. Seine Mutter, Carol Sharkey Bongiovi, war früher Playboy-Bunny und hatte einen eigenen Blumenladen. Heute ist sie Leiterin des einzigen offiziellen Bon-Jovi-Fanclubs Backstage With Jon Bon Jovi (BWJBJ). Jon hat zwei jüngere Brüder, Anthony Bongiovi (geboren 1964), der in Los Angeles lebt und u.a. Musikvideos produziert, und Matthew Bongiovi (geboren 1974), der zeitweise Tourmanager der Gruppe Bon Jovi war und heute in New Jersey eine Bar betreibt. Seit dem 29. April 1989 ist Jon mit Dorothea Rose Hurley verheiratet. Mit ihr hat er vier Kinder, nämlich Stephanie Rose (* 31. Mai 1993), Jesse James Louis (* 19. Februar 1995), Jacob Hurley (* 7. Mai 2002) und Romeo Jon (* 29. März 2004). Seit dem 26. Mai 2001 ist Jon Bon Jovi Inhaber des „Ehrendoktors der humanistischen Wissenschaften“. Er erhielt ihn für sein Talent und sein wohltätiges Engagement zum Beispiel für autistische Menschen. Der Rockstar engagierte sich außerdem im Wahlkampf zu den US-Präsidentschaftswahlen 2004 für den demokratischen Herausforderer John Kerry. Bei den US-Präsidentschaftswahlen 2000 hatte er, zusammen mit Richie Sambora, auch bereits Al Gore unterstützt. Bon Jovi lebt in Middletown, New Jersey mit seiner Familie auf einem Anwesen am Fluss, zu dem auch ein eigenes Tonstudio gehört. Seine größten musikalischen Einflüsse waren oder sind Led Zeppelin, Southside Johnny, Bruce Springsteen, Bob Dylan, Thin Lizzy, Alice Cooper und Aerosmith. Bon Jovi wurde 1984 von Jon Bon Jovi, David Bryan, Alec John Such, Tico Torres und Richie Sambora gegründet, nachdem das mit Session-Musikern aufgenommene Lied "Runaway" den ersten Platz bei einem Radio-Talentwettbewerb belegt hatte. Bei einem Auftritt als Vorgruppe für Scandal wurden Bon Jovi von Derek Shulman entdeckt. Jon Bongiovi wurde ein Plattenvertrag von PolyGram angeboten. Er ist der einzige, der einen Plattenvertrag besitzt, die anderen Mitglieder der Band sind de jure seine „Angestellten“. Allerdings musste die Band für den Plattenvertrag einiges ändern, so etwa den Namen (Bongiovi wurde zu Bon Jovi) oder das um zwei Jahre verjüngte Geburtsjahr des Schlagzeugers und des Bassisten.


starkalender.de - Kalenderversand

 
Home > Musik > Rock > Jon Bon Jovi

Steckbrief

Geboren am 02.03.1962 in Perth Amboy, New Jersey, USA
Nationalität: Amerikaner
Wohnort: Malibu, Kalifornien, USA
Größe: 178 cm
Gewicht: k.A. kg


Das Debütalbum Bon Jovi erschien 1984. Wenig später trat die Band als Vorgruppe für ZZ Top im Madison Square Garden auf, ebenso für die Scorpions und KISS. Nach dem eher mäßigen Erfolg des zweiten Albums 7800° Fahrenheit, brachte ihr drittes Album Slippery When Wet 1986 der Band mit Hits wie Livin' On A Prayer, You Give Love A Bad Name und Wanted Dead Or Alive den weltweiten Erfolg. Bis heute wurden allein in den USA 12 Millionen Exemplare des Albums verkauft. Auf der darauf folgenden Tour bekam Jon Bon Jovi das erste Mal Schwierigkeiten mit seiner Stimme. Die hohen Noten (unter anderem bei Runaway) und der knappe Tourplan drohten, seine Stimme dauerhaft zu schädigen. Mit Hilfe eines Stimmtrainers hielt er die Tour durch. Seit dieser Zeit singt er in einer tieferen Stimmlage. 1988 erschien das vierte Album der Band, New Jersey, benannt nach ihrem Heimatstaat. Die im Oktober 1988 beginnende Jersey Syndicate Tour dauerte bis Februar 1990 und hätte fast das Ende der Band bedeutet. Es kam zu Spannungen zwischen Sambora und Jon Bon Jovi, und der Manager Doc McGhee wurde entlassen. Das geplante Live-Doppelalbum zur Tour wurde nicht realisiert. In der Zwischenzeit bekam Jon Bon Jovi das Angebot, an dem Soundtrack zu dem Film Young Guns II mitzuwirken. Das Drehbuch gab den Anstoß zu seinem ersten Soloalbum, Blaze of Glory. Als Gäste konnte er Jeff Beck (Sologitarre), Little Richard und Elton John gewinnen. Das Titellied wurde für einen Oscar als beste Filmmusik nominiert und wurde mit einem Golden Globe ausgezeichnet. Bon Jovi gelten als die Erfinder der MTV Unplugged-Konzerte. Alles begann damit, dass Jon Bon Jovi und Sambora mit zwei Akustikgitarren Wanted Dead Or Alive und Livin' On A Prayer auf den MTV Video Music Awards 1989 spielten. Dieser Art von Konzert folgten in den Neunzigern auch Nirvana, Bryan Adams, Eric Clapton und andere.




Autogrammadresse:

Jon Bon Jovi
BJM
PO Box 237404
NY 10023 New York
USA
 Zur offiziellen Homepage
Fanclubs:

 Die offizielle deutsche Website von Bon Jovi.
 Offizieller Bon Jovi Fanclub


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

 Impressum | Freeware  © satlive GmbH 2012