John Bonham

John Henry Bonham war der Schlagzeuger der Rock-Band Led Zeppelin. Er gilt bis heute als einer der besten Schlagzeuger in der Rockmusik. Bonham vergrößerte als erster Schlagzeuger seine Bassdrum mit einem runden Blech, um mehr Wucht zu erzeugen. Sein Spiel war extrem laut, aber dennoch koordiniert. Erst Jimmy Page, der bei allen Alben von Led Zeppelin als Toningenieur und Produzent fungierte, schaffte es, Bonhams einzigartigen Sound auf Platte zu bannen. John Bonham kam erst über die Empfehlung von Robert Plant zu Led Zeppelin. Anderen Schlagzeugern gegenüber war er nie überheblich oder arrogant eingestellt. Auch wenn er schon von Kindesbeinen an den Anspruch hatte, der beste Schlagzeuger zu werden, tauschte er sich gerne mit anderen aus, spielte Sessions und ließ sich bereitwillig Tricks zeigen und seine eigenen klauen. Manchmal trommelte er auch ohne Sticks nur mit seinen Händen auf den Fellen herum, ein anderes Mal benutze er 4 Sticks gleichzeitig. Er war mit Sicherheit einer der innovativsten und vielseitigsten Schlagzeuger, die es je gegeben hat. Legendär sind die Live-Versionen des Led Zeppelin-Stückes Moby Dick (vor Erscheinen von "Led Zeppelin II" Pat's Delight), welches in bis zu 30-minütige Schlagzeugsoli Bonhams ausarten konnte. Seine Persönlichkeit war geprägt von den Gegensätzen, die er als betrunkener Chaot auf Tourneen und treusorgender Familienvater auslebte. Während er mit seiner Familie auf einem Bauernhof lebte und Rinder züchtete, war er ein liebevoller Familienmensch. Auf Tour aber, vielleicht bedingt durch die Trennung von seiner Familie, durchlebte er zahlreiche Alkohol- und Drogenexzesse. Während dieser Ausfälle fiel er vor allem durch gewalttätiges Verhalten und Zügellosigkeit auf. Sein übermäßiger Alkoholkonsum war dann schließlich auch für seinen Tod verantwortlich. John Bonham starb in der Nacht vom 24. auf den 25. September 1980 durch Ersticken am eigenen Erbrochenen, nachdem er sich zuvor exzessiv betrunken hatte. Crewmitglieder sagten aus, er habe an diesem Abend 40 Wodka und einige Flaschen Bier getrunken.


starkalender.de - Kalenderversand

 
Home > Musik > Rock > John Bonham

Steckbrief

Geboren am 31.05.1948 in Windsor, Berkshire, England
Verstorben am 25.09.1980


Led Zeppelin lösten sich nach seinem Tod trotz Drohungen der Plattenfirma auf, da sie die Ansicht vertraten dass die Band Led Zeppelin ohne John Bonham nicht mehr möglich sei. Die verbliebenen Bandmitglieder traten 1985 bei Live Aid mit Phil Collins, im Mai 1988 mit Bonhams Sohn Jason am Schlagzeug beim 20-Jahresjubiläum ihrer vormaligen Plattenfirma Atlantic Records und 1995 bei ihrer Aufnahme in die Rock and Roll Hall of Fame zum bislang letzten Mal gemeinsam auf. John Bonham wurde am 10. Oktober 1980 auf dem Friedhof von Rushock in der Nähe seiner Familienfarm The Old Hyde beigesetzt. Die Eltern von John Bonham waren Jack and Joan. Er hatte zwei jüngere Geschwister, Michael and Debbie. Im Alter von 17 Jahren heiratete er Pat Phillips (Pat's Delight), die er vom Tanzen kannte. In der Zeit vor Led Zeppelin konnte er oft nicht genug Geld zum Leben aufbringen, und musste sogar mit dem Rauchen aufhören, um Geld zu sparen. John hat einen Sohn Jason, der ebenfalls Schlagzeuger ist, und eine Tochter Zoe.




Autogrammadresse:

Kennen Sie die Autogrammadresse von John Bonham ?
Dann können Sie diese uns hier melden.
Fanclubs:

 Led Zeppelin - Offical Site
 Alex Reisners Led Zeppelin Page


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

 Impressum | Freeware  © satlive GmbH 2012