Johannes B. Kerner

Johannes Baptist Kerner ist ein deutscher Fernseh-Moderator. Kerner wuchs in Berlin in einem streng katholischen Elternhaus auf und ging auf eine katholische Schule. Nach dem Abitur studierte er Betriebswirtschaftslehre ohne Abschluss. Beim Sender Freies Berlin begann er 1986 als Praktikant seine Fernsehkarriere. Als TV-Sportreporter moderierte er dort die Sendungen Sport 3 und SFB-Sportreport. Von August 1992 bis 1996 moderierte Kerner das Sat.1-Fußball-Magazin ran. 1996 hatte er seine erste tägliche Talkshow Kerner. 1997 wechselt er zum ZDF. Hier moderiert er seitdem Das aktuelle Sportstudio im Wechsel mit Katrin Müller-Hohenstein, Wolf-Dieter Poschmann und Michael Steinbrecher und kommentiert Fußball-Länderspiele. Des Weiteren moderiert er den Jahresrückblick des ZDF Menschen. Er ist kein Angestellter des ZDF, er moderiert als Freier Mitarbeiter. Seit Januar 1998 hat Kerner im ZDF seine eigene, nach ihm benannte, Talkshow, die seit Januar 2002 immer von Dienstags bis Freitags ausgestrahlt wird. In der Sendung, die von Kerners Produktionsfirma J. B. K. TV-Production gemeinsam mit der Spiegel TV-Tochter a + i art and information für das ZDF produziert wird[1] [2], befragt er Prominente zu aktuellen Projekten und zu ihrem Leben. Seit Herbst 2004 weicht die freitägliche Ausgabe der Talkshow vom normalen Sendekonzept ab, stattdessen präsentiert Kerner fünf Spitzenköche, die parallel ein Menü zubereiten. Zum Kreis der wechselnden Köche gehören Johann Lafer, Alfons Schuhbeck, Sarah Wiener, Rainer Sass, Ralf Zacherl, Tim Mälzer, Cornelia Poletto, Frank Rosin, Lea Linster, Horst Lichter und Kolja Kleeberg. Für diesen Verdienst um das Kochen wird Kerner 2005 vom Verband der Köche Deutschlands (VKD) als „Hobbykoch des Jahres“ ausgezeichnet. Diese Kochsendung wurde aus der Not geboren. George Clooney, der als Gast vorgesehen war, musste aufgrund eines Bandscheibenvorfalls absagen. In der Not kam man auf die Idee, die Köche, die für die Talkshowausgabe des Vortages eingeladen waren, an dem für Clooney vorgesehenen Termin vor Publikum kochen zu lassen. Da dieses Konzept bei den Zuschauern gut ankam, wurde ein regelmäßiger Bestandteil der Sendung daraus. Im April/Mai 2006 war Kerner der Hauptwerbeträger für den Börsengang der Billigfluggesellschaft Air Berlin. „Bei Aktien setze ich nur auf Sieger“ sagte Kerner im zugehörigen Werbespot. Mangels Nachfrage musste der Börsengang verschoben und die Preisspanne gesenkt werden.


starkalender.de - Kalenderversand

 
Home > Film > TV > Johannes B. Kerner

Steckbrief

Geboren am 09.12.1964 in Bonn, Deutschland
Nationalität: Deutsch
Wohnort: Hamburg, Deutschland
Größe: k.A. cm
Gewicht: k.A. kg


Im Fokus der Kritik stand Kerner in der Funktion als Journalist während seiner Werbetätigkeit im Zusammenhang mit dem Börsengang von Air Berlin. Der mit Kerner befreundete „Air Berlin“-Chef Joachim Hunold war bereits in zwei Ausgaben der Talkshow JBK zu Gast. Jürgen Kurz (von der Deutschen Schutzgesellschaft für Wertpapierbesitz) bemängelte dabei die für viele Zuschauer nicht mehr nachvollziehbare Vermischung der Journalisten- mit der Werbefigur Kerner in diesem „riskanten Bereich“. Prof. Uwe Hasebrink, Geschäftsführer des renommierten Hans-Bredow-Instituts, kritisierte die von Kerner öffentlich geäußerte Selbsteinstufung als Journalist, die im Konflikt zum „Menschen als Werbeträger“ stehe, der wiederum „nicht nach journalistischen Kriterien, sondern nach kommerziellen Interessen Dinge für gut erklärt, bestimmte Dinge empfiehlt, das hat dann aber nichts mit Journalismus zu tun.“ Kerner moderierte die Berichterstattung des ZDF zur Fußball-Weltmeisterschaft 2006 und engagiert sich derzeit als Botschafter für die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 der Menschen mit Behinderung in Deutschland. Er bekam den Sport Bild Preis als bester Berichterstatter der WM 2006, zusammen mit Jürgen Klopp und dem Schiedsrichter Urs Meier Johannes Kerner lebt in Hamburg, ist mit der Ex-Hockeynationalspielerin Britta Becker verheiratet und Vater von zwei Kindern. Er ist bekennender Fan von Hertha BSC Berlin. Kerner ist schon zwei mal einen Marathon gelaufen, und zwar in Berlin und Hamburg.




Autogrammadresse:

ZDF
Redaktion Johannes B. Kerner-Show
Postfach 4040
55100 Mainz
Deutschland
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

 Impressum | Freeware  © satlive GmbH 2012