Jil Sander

Jil Sander (eigentlich Heidemarie Jiline Sander) ist eine international bekannte deutsche Modeschöpferin mit Wohnsitz in Hamburg. Sie ist für ihre als klar und zeitlos bezeichnete, aber dennoch elegante Mode berühmt. Für ihren minimalistischen Stil erhielt Sander den Beinamen "Queen of less". Außerdem wird sie, wegen der von ihr konsequent verwendeten edlen Materialien und perfekten Verarbeitung und Passgenauigkeit, auch "Kaschmir-Queen" genannt. Nach Textilingenieur-Studium an der Hochschule für Textilkunde in Krefeld ging sie als Austauschstudentin nach Los Angeles. Nach zwei Jahren kehrte sie in ihre Heimatstadt zurück, um dort als Moderedakteurin für verschiedene Frauenzeitschriften (Constanze und Petra) zu arbeiten. 1967 eröffnete die damals 24-jährige im Hamburger Stadtteil Pöseldorf eine Modeboutique, gründete 1968 die Jil Sander GmbH und verkaufte ab 1973 neben Mode von Sonia Rykiel, Thierry Mugler und anderen auch ihrer eigenen Kollektionen. Aber erst 1976 schaffte sie mit dem so genannten Zwiebel-Look auch den internationalen Durchbruch. 1978 erweiterte sie ihre Produktpalette um die Pflegeserie 'Jil Sander Woman Pur', die sie jahrelang mit dem eigenen Konterfei bewarb. 1989, als mittlerweile erfolgreiche Unternehmerin, wandelte sie die GmbH in eine Aktiengesellschaft um und führte ihr Unternehmen an die Börse. Ihr Markenzeichen, eine art New Look für Karrierefreuen, die seit Anfang der Achziger Jahre begannen Führungspositionen zu erobern, ist der perfekt auf die Körperproportionen geschnittene Hosenanzug, sowie ein schlichter, aber eleganter Trenchcoat und das ebenfalls perfekt sitzende und aus feinstem Baumwollstoff gefertigte weiße Oberhemd. Hierbei wird auf alle unnötigen Details verzichtet. Die Materialien zeichnen sich durch allerhöchste Qualität aus; das bei ihr verarbeitete Leder ist noch weicher, die Kaschmirwolle noch leichter und die Baumwolle noch feiner. Als Farben dominieren schwarz, grau, weiß, beige, braun und dunkelblau. Diese Faktoren machen die Pureness ihres Designs aus. Dass ihre Mode untereinander und mit Mode anderer Designer kombinierbar ist, machte sie als erfinderen des "Zwiebellooks" berühmt. Anfang der neunziger Jahre wurde die von den Laufstegen propagierte Mode androgyner. Die von Jil Sander in hauchzarten und doch schlichten Kreationen über den Mailänder Catwalk geschickten Supermodels wirkten so elfengleich, dass sich der Spruch "Jil Sander is hot Armani not." etablierte.


starkalender.de - Kalenderversand

 
Home > Kunst & Kultur > Designer > Jil Sander

Steckbrief

Geboren am 27.11.1943 in Wesselburen, Deutschland
Nationalität: Deutsch
Wohnort: Hamburg, Deutschland
Größe: k.A. cm
Gewicht: k.A. kg


Ihre Konzentration auf die Frauenmode änderte Sander 1997, als sie erstmals - im gewohnt schlichten Stil - auch Kollektionen für Männer entwarf. Die Männermode trug bald etwa 20 % zum Konzernumsatz bei. 1999 kaufte der italienische Konzern Prada 75 Prozent der Stammaktien der "Jil Sander AG". Im Jahr 2000 räumte Jil Sander wegen unüberbrückbarer Differenzen mit dem Prada-Chef Patrizio Bertelli überraschend ihren Posten als Vorstandsvorsitzende, übernahm aber im Mai 2003 wieder die Design-Verantwortung. Im November 2004 verließ sie ein zweites Mal das von ihr gegründete Unternehmen. Die kreative Leistung Jil Sanders ist unbestritten. Ihre Rückkehr in das Unternehmen war von einem Umsatzzuwachs von 4 Prozent begleitet. Allerdings schlug bei der Firma auch ein Fehlbetrag von 17 Millionen Euro zu Buche. Im März 2004 erhielt Jil Sander den Ehren-Parfüm-Oscar für ihr Lebenswerk von der Fragrance Foundation Deutschland . Für die Gestaltung der Flakons konnte sie den Verpackungsdesigner Peter Schmidt gewinnen. Am 5. Mai 2005 berichtete die Jil Sander AG erneut einen Verlust von 29,6 Millionen Euro für das Geschäftsjahr 2004, trotz eines durchgeführten Kostensenkungsprogramms. Im Februar 2006 verkaufte Prada Jil Sander an den britischen Finanzinvestor Change Capital Partners mit Sitz in London. Ein Verkaufspreis oder andere Einzelheiten wurden nicht genannt. Change Capital Partners übernimmt nicht nur die Marke Jil Sander, sondern auch die Führungsmannschaft. Aufgrund ihres eher zurückgezogenen Privatlebens und, (bis zu ihrem Rückzug im Jahr 2000) wegen der vollen Konzentration auf ihre Arbeit, ist aus dem Privatleben Jil Sanders wenig bekannt. Ihre langjährige Lebensgefährtin ist Dickie Mommsen. Der deutsch-englische Sprachmix, dessen Sander sich bedient, wurde von der Öffentlichkeit mit Befremden zur Kenntnis genommen und stark kritisiert. Sander wurde dafür 1997 von dem Verein Deutsche Sprache mit dem Titel Sprachpanscher des Jahres "honoriert".




Autogrammadresse:

Kennen Sie die Autogrammadresse von Jil Sander ?
Dann können Sie diese uns hier melden.
 Zur offiziellen Homepage
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

 Impressum | Freeware  © satlive GmbH 2012