Jerry O'Connell

Jeremiah „Jerry“ O'Connell ist ein US-amerikanischer Schauspieler und Drehbuchautor. Bekannt wurde er, neben vorwiegend komödiantischen Rollen in Hollywood-Filmen, vor allem als Seriendarsteller (Sliders, Crossing Jordan). O'Connell begann – nach mehreren Werbespots – seine Schauspielkarriere im jungen Alter von 11 Jahren in Rob Reiners Stand By Me – Das Geheimnis eines Sommers (1986) an der Seite von River Phoenix, Will Wheaton und Corey Feldman , ein Film, der auch heute noch als wahrer Kultstreifen gilt. Doch Jerry O’Connell spricht selbst heute, 20 Jahre später, noch nicht gern über diesen Film – der Grund: sein damalig starkes Übergewicht. Danach spielte er zwar in TV-Serien mit, z.B. in "Das Cello von oben" und einige Zeit in der TV-Serie "Ultraman - Mein geheimes Ich" in der Hauptrolle, auf Hollywood wurde er nach dem Erfolg aber nicht sofort losgelassen, denn er ging wieder zur Schule, die Professional Children's School in Manhattan. und studierte anschließend Film und Fernsehen an der Universität New York. Zu seinen damaligen Klassenkameraden zählten unter anderem "American Pie"-Star Tara Reid, Kinderstar Macaulay Culkin und Sarah Michelle Gellar (Buffy), mit ihr hatte er später sogar eine Beziehung. Während der Zeit auf der Uni war Jerry Mitglied des Fecht-Teams, mit sehr großem Erfolg: er konnte sich bis in die Top 20 der besten Fechter der USA kämpfen. Nach einem Studium des Drehbuchschreibens an der Filmhochschule graduierte er 1995 mit einem Bachelor of Fine Arts. Noch während des Studiums sprach er für Rollen in zwei neuen TV-Serien vor: Sliders und Party of Five. Er ergatterte die Hauptrolle des Quinn Mallory in Sliders direkt nach seinem Abschluss, einer Science-Fiction-Serie, deren Protagonisten durch verschiedene Realitäten reisen. Die Serie machte ihn bekannt und half ihm, nicht mehr nur „das dicke Kind aus Stand By Me“ zu sein; er produzierte die vierte und letzte Staffel selbst und führte bei verschiedenen Episoden Regie oder schrieb das Drehbuch. 1996 war er dann in der von MTV produzierten Komödie "Joe's Apartment" und zusätzlich in dem Sportdrama und Tom Cruise-Hit "Jerry Maguire - Spiel des Lebens" zu sehen. Ein Jahr danach machte der smarte New Yorker einen Abstecher in das Horror-Genre. Jedoch fiel seine Rolle in "Scream 2" kleiner aus, als vielleicht von vielen erwartet.


starkalender.de - Kalenderversand

 
Home > Film > Jerry O'Connell

Steckbrief

Geboren am 17.02.1974 in New York City, USA
Nationalität: Amerikaner
Wohnort: USA
Größe: 189 cm
Gewicht: k.A. kg


Danach folgten vermehrt Rollen in großen Hollwoodproduktionen wie Body Shots, Mission to Mars, Tomcats und Kangaroo Jack. Die romantische Komödie First Daughter mit Katie Holmes nach einem Drehbuch von O'Connell fiel aber sowohl beim Publikum als auch bei den Kritikern durch. Neuen Ruhm als ernsthafter Schauspieler erlangte er in der Darstellung von Detective Woody Hoyt in der Krimiserie Crossing Jordan (ab 2001),und ist seitdem der Publikumsliebling der Serie. Die ursprünglich als witzige Nebenfigur angelegte Rolle wurde im Laufe der Serie immer wichtiger und O'Connell hatte Gastauftritte in fast jeder Folge, bis er mit Beginn der vierten Staffel in die feste Besetzung übernommen wurde. In den kommenden Jahren werden wir mit Sicherheit noch eine ganze Menge von dem vielversprechenden Jungstar aus New York zu hören bekommen, dies sogar auch buchstäblich, denn er wird unter anderem neben Sean Astin, Elisha Cuthbert und Alan Cumming in dem Animationsstreifen "Cat Tale" eine Synchronisationsrolle übernehmen. Jerry O'Connell hat einen jüngeren Bruder namens Charlie, der ebenfalls als Schauspieler arbeitet, und ist mit der Schauspielerin Rebecca Romijn (X-Men) verlobt.




Autogrammadresse:

Jerry O'Connell
c/o WMA
151 El Camino Dr.
Beverly Hills, CA 90212
USA
Fanclubs:

 Unoffical Fan Site
 Jerry O'Connell FanClub


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

 Impressum | Freeware  © satlive GmbH 2012