Jens Nowotny

Jens Nowotny ist ein deutscher Fußballspieler. Nowotny ist gelernter Verteidiger und spielte in der Bundesliga für den Karlsruher SC und seit 1996 für Bayer Leverkusen. Vor seiner Bundesligazeit war er bei Germania Friedrichstal und dem SV Spielberg aktiv. Im Sommer 2002 verletzte er sich, sodass eine Teilnahme an der Fußball-Weltmeisterschaft 2002 nicht möglich war. Zuvor erreichte er mit Bayer Leverkusen das Finale der Champions League, in dem Leverkusen Real Madrid unterlag. Er konnte allerdings wegen eines Kreuzbandrisses, den er sich im Halbfinale zugezogen hatte, nicht am Finale in Glasgow teilnehmen. Für die Nationalmannschaft hat Nowotny bisher 45 Spiele absolviert, bei denen er ein Tor erzielte (Stand: 15. Mai 2006). Sein Debüt im Nationaltrikot gab er am 30. April 1997 in Bremen beim 2:0-Erfolg gegen die Ukraine. Jens Nowotny nahm mit der deutschen Nationalmannschaft an der Europameisterschaft 2000 in den Niederlanden und Belgien teil. Nowotny wurde zwischenzeitlich vom Spielbetrieb bei Bayer 04 Leverkusen ausgeschlossen, nachdem er den Verein erfolglos wegen Lohnfortzahlungen im Krankheitsfall vorm Arbeitsgereicht Solingen verklagt hatte. Er durfte zwar weiterhin mit der Mannschaft trainieren, medizinische Behandlung in Anspruch nehmen und bezog auch weiterhin sein Gehalt, schien aber nie mehr für Bayer spielen zu dürfen. Weiterhin klagte die Beraterfirma von Jens Nowotny ("GTS") wegen eines zugesicherten Handgeldes in Höhe von ca. 10,2 Mio €. Hier ging es um die Versteuerung der Summe. Am 22. Dezember 2005 wurde bekannt, dass Nowotny und GTS von einer Fortsetzung der Gerichtsverfahren absehen. Im Gegenzug ist der Verein bereit Nowotny ab der Rückrunde der Saison 2005/06 wieder einzusetzen. Im Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg wurde Nowotny in der 79. Minute eingewechselt und bestritt damit sein erstes Pflichtspiel nach einem Jahr. Aufgrund ansprechender Leistungen in der Bundesliga wurde er überraschend von Bundestrainer Jürgen Klinsmann zum Fitnsstest eingeladen, der am 24. und 25. April 2006 in Düsseldorf stattfand. Am 15. Mai 2006 wurde Nowotny schließlich von Bundestrainer Jürgen Klinsmann in den Kader für die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 berufen.


starkalender.de - Kalenderversand

 
Home > Sport > Fußball > Jens Nowotny

Steckbrief

Geboren am 11.01.1974 in Malsch (D)
Nationalität: Deutsch
Wohnort: Leverkusen, Deutschland
Größe: 187 cm
Gewicht: 87 kg


Jens Nowotny – ein echter Leader. Jens Nowotny hatte Anfang des Jahres bestimmt niemand auf der Rechnung, als über die Besetzung des WM-Aufgebotes spekuliert wurde. Bundestrainer Jürgen Klinsmann und sein Assistent Joachim Löw hatten den 32-Jährigen jedoch schon zu diesem Zeitpunkt auf der ihrer Liste, schließlich hatte Jens Nowotny in der Vergangenheit oft genug bewiesen, dass er ein zuverlässiger Abwehrchef ist, der auch in der Offensive wertvolle Akzente setzen kann. Dass der ehemalige Kapitän von Bayer Leverkusen ein echter Kämpfer ist, lässt sich daran ablesen, dass er vier Kreuzbandrisse überstanden hat. Nachdem der technisch versierte Defensivspezialist zwischenzeitlich mit seinem Arbeitgeber Bayer Leverkusen über Kreuz gelegen hatte und dort dadurch schon auf dem Abstellgleis gelandet war, sorgte nicht zuletzt der ehemalige DFB-Teamchef und heutige Bayer-Sportdirektor Rudi Völler mit seiner ausgleichenden Art dafür, dass Nowotny noch einmal eine Chance bekam. Trotzdem wird der Nationalspieler in der kommenden Saison für einen neuen Verein spielen.




Autogrammadresse:

Kennen Sie die Autogrammadresse von Jens Nowotny ?
Dann können Sie diese uns hier melden.
Fanclubs:

 Fan Club Nationalmannschaft



Dieser Artikel basiert auf dem Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

 Impressum | Freeware  © satlive GmbH 2012