Jack Black

Jack Black, eigentlich als Thomas Black, Spitznamen JB und Jables, ist ein US-amerikanischer Schauspieler und Sänger mit kanadischer Staatsbürgerschaft. Seine Eltern, beide Wissenschaftler, ließen sich scheiden, als Jack gerade erst 10 Jahre alt war. Mit bereits 13 Jahren hatte er seinen ersten Fernsehauftritt in einem Werbespot für Atari. Nach dem Besuch der Highschool folgte ein Studium an der Universität von Los Angeles (UCLA). Dort wurde er Mitglied in einer Schauspielertruppe von Tim Robbins und spielte 1992 auch in dessen Film Bob Roberts mit. Weitere Bekanntheit erlangte er vor allem als Mitgründer und Sänger der komödiantischen Rock-Band Tenacious D, welche er 1994 mit seinem Schauspielkollegen Kyle gründete. Dieser brachte ihm auch das Gitarrespielen bei. Nach kleineren Rollen in Serien (u. a. Akte X) gelang ihm 2000 der Durchbruch mit dem Film High Fidelity. Sein Durchbruch im kommernziellen Filmbreich schaffte er im Jahr 2003 mit dem Film School of Rock, indem er sein Gitarrenspiel zum besten geben konnte. Jack Black drehte einen TV-Pilotfilm mit dem Namen Heat Vision and Jack, bei dem Ben Stiller Regie führte. Der Film war eine Parodie u.a. auf Knight Rider und andere Action / Adventure-Serien. Es gab in dem Film ein sprechendes Motorrad, mit der Stimme von Owen Wilson. Den Bösewicht spielte Ron Silver. Jack Black gehört zudem zusammen mit Will Ferrell, Ben Stiller, Vince Vaughn, Owen Wilson, Steve Carell und Luke Wilson zum Frat Pack. Der Name bezieht sich auf den Film Old School, in dem Vaughn, Ferrell und Wilson mitspielen und auf die große Anzahl an Filmen, die mindestens 3 der Gruppe teilen. Jack Blacks Frat Pack-Filme sind Cable Guy – Die Nervensäge, Neid und Anchorman: The Legend of Ron Burgundy. Zusammen mit Sarah Michelle Gellar präsentierte er 2002 die MTV Movie Awards. Während dieser Awards war Black in einer mittlerweile legendären Parodie auf den 1. Teil der Herr der Ringe-Film zu sehen, bei dem er "den einen Ring" als Genitalpiercing missbraucht.


starkalender.de - Kalenderversand

 
Home > Film > Jack Black

Steckbrief

Geboren am 28.08.1969 in Santa Monica, Kalifornien
Nationalität: Kanadier
Wohnort: USA
Größe: k.A. cm
Gewicht: k.A. kg


Trotz allem castete ihn Herr der Ringe-Regisseur Peter Jackson bekanntermaßen für seinen Film King Kong. Jack Black ist sehr eng mit Dave Grohl, dem Sänger der Foo Fighters und ehemaligem Nirvana-Schlagzeuger befreundet, außerdem taucht er immer wieder in Musikvideos der Bands Queens of the Stone Age und Eagles of Death Metal auf. Obwohl er gerne über das Genre Späße macht, ist JB in Wahrheit ein bekennender Fan von vielen Rock/Metal-Bands aus den 70ern und 80ern. Bei der WWE tauchte zuletzt ein Wrestler namens Nacho Libre auf. Dieser soll angeblich Jack Black sein. Vermutlich handelt es sich hierbei um einen Promotiongag für seinen Neuesten Film. Seit dem 14. März 2006 ist Jack Black mit Tanya Haden, einer Cellistin und Tochter der Jazz-Größe Charlie Haden verheiratet. Die beiden kennen sich bereits seit dem gemeinsamen Besuch der privaten Crossroads-Highschool. Gesundheitlich litt er jahrelang unter Gallenkoliken , weshalb ihm in jungen Jahren bereits die Gallenblase entfernt wurde. Die deutsche Synchronstimme von Jack Black ist Tobias Meister.




Autogrammadresse:

Jack Black
Gas Entertainment
722 Seward
CA 90038 Los Angeles
USA
Fanclubs:

 Tenacious D - Band von und mit Jack Black
 The Greatest Jack Black Site in the World


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

 Impressum | Freeware  © satlive GmbH 2012