Guildo Horn

Guildo Horn (eigentlich Horst Köhler) ist ein deutscher Schlagersänger, Diplom-Pädagoge und Musiktherapeut. Guildo Horn begann mit 29 Jahren seine Karriere als ein etwas ungewöhnlicher Schlagersänger. Er trat zwei Jahre lang im Kölner Luxor auf, wo er seine Zuhörer mit ironisch gefärbten Schlagertexten begeisterte. 1994 trat er zum ersten Mal in der ZDF-Hitparade auf und landete auf dem dritten Platz. Er tourte durch Deutschland und trat auch bei großen Rock-Konzerten, wie Rock am Ring, auf. Vor seiner Karriere als Musiker arbeitete er bei der Trierer Lebenshilfe mit Behinderten. Besondere Begeisterung bei seinen Fans löste er mit seiner Gruppe Guildo Horn und die orthopädischen Strümpfe aus. Mittels einer geschickten Public-Relations-Kampagne gelang es ihm, beim Eurovision Song Contest 1998 für Deutschland anzutreten und mit dem Titel Guildo hat euch lieb! den siebten Platz zu belegen. Geschrieben wurde der Titel seinerzeit von Stefan Raab unter dem Pseudonym „Alf Igel“, was als ironischer Seitenhieb auf Ralph Siegel zu sehen ist. Guildo Horns ironisch überzeichnete Interpretation deutscher Schlagerseligkeit fand danach nicht mehr so viele Anhänger. 1999 war Guildo Horn in dem Kinofilm „Waschen, Schneiden, Legen“ als Frisör Toni Schatz zu sehen. Der Film erntete überwiegend schlechte Kritiken und fand mit 18.000 Zuschauern sehr mäßigen Beifall. Im TV hatte er anschließend eine Gastrolle in der Serie Streit um drei. Neben der Musik schätzt seine Fangemeinde an ihm und seinen Strümpfen vor allem die Auftritte, bei denen er – stets außergewöhnlich kostümiert – intensiv mit dem Publikum in Interaktion tritt. Die Stilrichtung der „Strümpfe“-Konzerte lässt sich am ehesten als „Hard Rock“ mit deutschen Schlagertexten bezeichnen. Auf vielen Veranstaltungen – so z. B. beim Sommerfest im Oberhausener Centro und bei der Bierboerse Leverkusen-Opladen – tritt er seit Jahren regelmäßig auf und gehört zum festen Programm. Insbesondere ist das Weihnachtssingen in der Trierer Europahalle zu erwähnen. Guildo Horn auf „Piep-piep-piep“ – ein Textzitat aus Guildo hat euch lieb! – zu reduzieren, wird von seinen Anhängern als krasse Unterschätzung eines vielschichtigen Künstlers gewertet.


starkalender.de - Kalenderversand

 
Home > Musik > Schlager > Guildo Horn

Steckbrief

Geboren am 15.02.1963 in Trier, Deutschland
Nationalität: Deutsch
Wohnort: Köln, Deutschland
Größe: k.A. cm
Gewicht: k.A. kg


Angeführt werden in diesem Zusammenhang die Engagements Horns in Operetten (z. B. bei den Antikenfestspiele Trier) und seine Auftritte in verschiedenen Fernsehsendungen. Im Jahr 2003 spielte er zur Vorweihnachtszeit in zahlreichen Aufführungen des Musicals Vom Geist der Weihnacht von Charles Dickens im Theatro Centro in Oberhausen in der Rolle des Geistes. 2005 spielte Guildo Horn im Essener Aalto-Theater im Musical „Kiss me, Kate“ mit. Im November 2005 erschien eine Maxi CD mit vier rockigen Weihnachtssongs unter dem Titel „Die Rocky Horny Weihnachtsshow“, die CD ist nicht im Fachhandel sondern nur online oder bei den kommenden Konzerten der Weihnachtstour zu haben. 2006 hat Guildo Horn erneut in einem Musical eine Hauptrolle übernommen: Im Theater Trier gibt es eine Neuinszenierung des Musicals „Paradise of Pain“ von Frank Nimsgern, Premiere war am 6. Januar 2006. Vom 4. März bis 9. April 2006 spielte Guildo Horn zusammen mit Obel und Tom Zahner im Capitol Theater Düsseldorf die Live-Comedy „Shakespeares sämtliche Werke (leicht gekürzt)“, die bereits international großen Anklang gefunden hat. Ab dem 18. Juli 2006 moderierte Guildo Horn im SWR eine neue Art von Talkshow. Im Mittelpunkt werden die Ansichten geistig behinderter Menschen über Themen der jeweils abgelaufenen Woche stehen. Das vielbeachtete neue Format wird ab dem 31. Oktober 2006 mit einer weiteren Staffel mit vier Folgen fortgesetzt. Aus einer Ehe mit Thekla Chabbi hat Guildo Horn einen 1995 geborenen Sohn. Nach dem Scheitern dieser Ehe lebte Horn bis Sommer 2005 mit der Stuntfrau Tanja de Wendt zusammen. Guildo Horn ist offizieller Unterstützer der LSVD-Aktion EinszuEins, die sich für gleiche Rechte und Pflichten bei einer Lebenspartnerschaft einsetzt. Er gehört zusammen mit Trampolin-Olympiasiegerin Anna Dogonadze und Fußballschiedsrichter Markus Merk zum Team der WM-Botschafter des Landes Rheinland-Pfalz für die Fußball-WM 2006 in Deutschland.




Autogrammadresse:

Gildo Horn
Postfach 10 18 55
50548 Köln
Deutschland
 Zur offiziellen Homepage
Fanclubs:

 Guildo Horn Fanclub
 Guildo Horn und die Orthopädischen Strümpfe - Fanpage


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

 Impressum | Freeware  © satlive GmbH 2012