George Clooney

George Timothy Clooney ist US-amerikanischer Schauspieler, Drehbuchautor, Produzent und Regisseur und lebt in der Nähe von Como, am gleichnamigen See in der Lombardei / Italien. Die ersten Berührungen mit dem Showbusiness sammelte der kleine George bereits im Alter von fünf Jahren, als er seinem Vater Nick Clooney, einer lokalen Fernsehberühmtheit in Illinois, bei einer Quizsendung die Texttafeln hielt. Erste Fernsehrollen Den aus einer wahren Entertainerfamilie stammenden Clooney zog es folglich seit Anfang der 1980er Jahre ins Filmgeschäft, wo er aber zunächst trotz Vermittlung seiner Tante, der Filmschauspielerin und Sängerin Rosemary Clooney, stets nur Rollen in zweitklassigen Pilotfilmen amerikanischer Fernsehserien erhielt, die mangels Erfolg stets nur auf diese eine Episode beschränkt blieben. Die einzige längere Rolle in dieser Zeit hatte er in der Sitcom Roseanne. Darin spielte er in einigen Folgen den sehr jungen Vorgesetzten von Roseanne und ihrer Schwester. Vom TV-Star zum Filmstar. Gerade als er - laut eigenem Bekunden - sich damit abgefunden hatte, weil er sich somit gerade über Wasser halten konnte, wurde ihm Mitte der 1990er Jahre die Rolle des charismatischen Kinderarztes Doug Ross in der späteren Kultserie Emergency Room angeboten. Da Arztserien, wie z.B. Dr. Marcus Welby seit den 1970er Jahren aus der Mode waren, dachte Clooney: "Na ja, wieder ein erfolgloser Pilotfilm...". Doch aufgrund des dynamischen Effekts der Serie und nicht zuletzt wegen seines charmanten Auftretens wurde die Serie eine der erfolgreichsten Fernsehserien aller Zeiten. Der Familiensinn der Clooney-Sippe äußerte sich übrigens auch in Gastauftritten von Rosemary Clooney als an Alzheimer erkrankte ehemals berühmte Sängerin Mary Cavanaugh sowie von seinem Cousin Miguel Ferrer als krebskrankem Patienten, der allerdings keine gemeinsame Szene mit George, dafür aber eine eingehende, längere Sequenz im Zusammenspiel mit Sherry Stringfield (Susan Lewis) hatte. Georges weibliche Fan-Gemeinde war schließlich so groß, dass auch die Filmproduzenten in Hollywood nicht mehr an ihm vorbei konnten.


starkalender.de - Kalenderversand

 
Home > Film > International > George Clooney

Steckbrief

Geboren am 06.05.1961 in Lexington, Kentucky, U.S.A.
Nationalität: Amerikaner
Wohnort: Como, Italien
Größe: k.A. cm
Gewicht: k.A. kg


Dabei bewies er eine gewisse Vorliebe für skurrile Rollen (O Brother, Where Art Thou?) der Gebrüder Coen oder seines Freundes Steven Soderbergh, um sich nicht nur auf die insbesondere von den Medien zugedachte Rolle des eleganten, leicht schlitzohrigen Womanizers beschränken zu lassen. Anders als David Caruso, der ebenso populär in NYPD Blue war, gelang es Clooney, im eigentlichen Filmgeschäft Fuß zu fassen. Drehbuchautor, Produzent und Regisseur Mit dem Fernsehfilm Kilroy, lieferte Clooney 1999 sein Debut als Drehbuchautor. Gleichzeitig war es der erste Film, für den er als Produzent verantwortlich war. Mit Confessions of a Dangerous Mind folgte im Jahr 2002 sein Regiedebüt. Für den mehrfach ausgezeichneten Film Good Night, and Good Luck. führte er die Regie, schrieb das Drehbuch und trat selbst als Darsteller vor die Kamera. Privatleben Trotz zahlreicher realer und angedichteter Affären ist Clooney überzeugter Single, dessen größter Liebling sein vietnamesisches Hängebauchschwein "Max" war, mit dem er bis zu dessen Tod im Januar 2005 sechzehn Jahre lang Haus und Bett teilte. Am liebsten lebt er in seiner 15 Millionen Dollar teuren Villa am Lago di Como in Italien, wo er sich mit dem Gedanken trägt, Anteile des Fußballvereins Como Calcio zu kaufen. Der überzeugte Kriegsgegner bezieht auch offen Stellung in seinen Rollen (z.B. Three Kings) und bei öffentlichen Auftritten gegenüber der offensiven Außenpolitik des amerikanischen Präsidenten George W. Bush. Im März 2004 machte Clooney – relativ unbeachtet – politische Schlagzeilen der ganz anderen Art. Er sammelte Wahlkampfspenden. Doch nicht etwa für einen demokratischen Spitzenkandidaten: Er persönlich lud per Honorar zu besonderen Fund-Raising-Dinners, wo die Gäste pro Kopf 1500 bis 2500 Dollar zahlten, um in Anwesenheit des Stars speisen zu dürfen und somit indirekt den Wahlkampf seines Vaters Nick zu unterstützen, der mit den gesammelten 250.000 Dollar für das Repräsentantenhaus kandidierte.




Autogrammadresse:

c/o Creative Artists Agency
9830 Wilshire Blvd
Beverly Hills
Ca 90212 USA
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

 Impressum | Freeware  © satlive GmbH 2012