Ferris MC

Ferris MC/Sascha Reimann ist ein deutscher Musiker, Rapper und Schauspieler. Er verbrachte seine Kindheit in Neumünster, Kiel und schließlich in Bremen-Tenever. In nahezu all seinen Musikstücken, macht er seine wechselvolle, nicht sehr glückliche Kindheit und Jugend, im Aussehen geprägt durch eine angeborene Lippen-, Kiefer-, Gaumenspalte, im Umfeld von den Traumata einer zerbrochenen Familie mit wechselnden betrunkenen Stiefvätern, einer überforderten Mutter, Schulwechseln von Gymnasium zu Sonderschule und wieder zurück, psychischen und drogenbedingten Problemen, zum ständig immer aufflammenden Dauerthema. Er absolvierte den erweiterten Hauptschulabschluss und seinen Abschluss als KFZ-Mechaniker. Nebenher tritt er allerdings in Funk und Fernsehen als Schauspieler und Sprecher auf (z. B. "Nicht von schlechten Eltern", "GZSZ" u. a.). Zusammen mit Flowin Immo, alias Immo Wischhusen und DJ Pee, gründen sie Anfang der 90er Jahre, neben Gymnasium und Ausbildung in Bremen, die Freaks Association Bremen (F.A.B.), welche rasch für Aufsehen in der damals gerade aufkeimenden Deutsch-Rap-Szene sorgen. Bald treten sie in Sendungen bei VIVA, MTV und diversen Veranstaltungen und Festivals auf. 1994 veröffentlichen sie auf dem kleinen Hip-Hop-Indie-Label MZEE das erste Album Freaks, das noch heute für viele in seiner intelligenten Verbindung von ungebremster Wucht, Wut und Wahnsinn als Meilenstein des deutschen Hiphops gehandelt wird. 1997 lösen sie F.A.B. nach massiven privaten und künstlerischen Problemen, die vor allem aus dem übermäßigen Drogenkonsum Ferris´ und der ausbrechenden manischen Depression Immos resultieren, kurz vor der Übernahme in einen großen Plattendeal auf, um erst einmal in der Versenkung zu verschwinden. 1998 zieht Ferris nach mehreren Nervenzusammenbrüchen und Suizidversuchen nach Hamburg und schließt sich der Mongo Clikke an, in der er endlich künstlerische und persönliche Unterstützung, Heimat und Halt findet, seine Probleme einigermaßen in den Griff zu bekommen und sich auf seine musikalische Arbeit zu konzentrieren.


starkalender.de - Kalenderversand

 
Home > Musik > Hip-Hop > Ferris MC

Steckbrief

Geboren am 02.10.1973 in Neuwied, Deutschland
Nationalität: Deutsch
Wohnort: Hamburg, Deutschland
Größe: k.A. cm
Gewicht: k.A. kg


Er zieht mit Tobias Schmidt, alias Tobitob von der Gruppe Fünf Sterne Deluxe zusammen, findet in DJ Stylewarz einen geduldigen und seiner Auftrittsart angemessenen Konzert-DJ, veröffentlicht über die Plattenfirma Yo Mama mehrere Platten als Feature- und Einzelkünstler und gewinnt mehrere renommierte Musikpreise. Er arbeitete seit 2002 wieder vermehrt als Schauspieler für Kino und TV. Im Herbst 2005 stand er für den Kinofilm, Arbeitstitel: "Für den unbekannten Hund" (Prod.: Oi!Warning, Regie: Dominik und Benjamin Reding, welche 2000 mit dem Film "Oi! Warning" für internationales Aufsehen sorgten), vor der Kamera. Mit dem Musiker Marc Thiel alias Marc Deal betreibt er ein neues musikalisches Projekt, das House und Electronic-Duo "Maniax", unter dessen Namen sie durch diverse Clubs in Deutschland, Österreich und der Schweiz als Live-DJs touren. Am 17. März 2006 erschien seine letzte Single "Düstere Legende", eine Auskopplung aus dem am 31. März 2006 erscheinenden, gleichnamigen BestOf Album.




Autogrammadresse:

Ferris MC
Mama Records
Große Johannisstr. 13
20457 Hamburg
Deutschland
 Zur offiziellen Homepage
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

 Impressum | Freeware  © satlive GmbH 2012