Edward Norton

Edward James Norton Jr. ist ein US-amerikanischer Schauspieler und Regisseur. Der amerikanische Historiker und Schauspieler Norton erzielte mit seiner Darstellung in Milos Formans Erfolgsfilm "Larry Flynt - Die nackte Wahrheit" den internationalen Durchbruch. Mit "American History X" katapultierte er sich danach in die erste Riege der Darsteller Hollywoods. Neben dem "Golden Globe" und einigen Kritikerpreisen erhielt Norton bereits zwei Oscar-Nominierungen. Für seine jüngeren Filme stand er nicht nur vor der Kamera, sondern führte auch Regie. Norton wurde in Boston geboren, wuchs aber in Columbia, Maryland auf. Er ist das Älteste von insgesamt drei Kindern. Sein Vater ist Rechtsanwalt und war als solcher unter anderem für den ehemaligen Präsidenten Jimmy Carter tätig. Seine Mutter arbeitete als Lehrerin. Sie starb 1997 an einem Gehirntumor. Bereits während seines Studiums der, belegte Norton viele Theaterkurse. 1991 schloss er sein Geschichtsstudium an der Yale University ab. In dem Thriller "Zwielicht" gab Norton sein Debüt als Filmschauspieler ab. Darin verkörperte er die Rolle des psychopathischen Ministranten "Aaron Stampler". Für die überzeugende Leistung in seinem ersten Film wurde Norton als "Bester Nebendarsteller" für einen "Oscar" nominiert. Zudem erhielt er einen "Golden Globe" und einige bedeutende Kritikerpreise. Die nächste Produktion war die Filmbiographie "Larry Flynt - Die nackte Wahrheit", welche von Milos Forman gedreht wurde. Norton spielte darin den Anwalt des wegen Pornographie angeklagten "Hustler"-Herausgebers. In Woody Allens Musical-Hommage "Alle sagen: I love you" war Norton singend mit Drew Barrymore als Partnerin vertreten. 1998 stand Norton in "Rounders" von Regisseur John Dahl vor der Kamera. Der Film glänzte mit einer Starbesetzung - mit dabei waren außer Norton, Matt Damon in der Hauptrolle, sowie John Malkovich und Martin Landau. Im gleichen Jahr spielte er zusammen mit Edward Furlong ein Brüderpaar in dem Neonazi-Drama "American History X" von Tony Kaye. Darin mimte er "Derek", der nach einem extrem brutalen Mord an zwei Schwarzen ins Gefängnis muss. Als er nach einigen Jahren entlassen wird und wiederkommt, hat er den vorherigen Nazi-Idealen abgeschworen, doch sein Bruder vergöttert ihn so, wie er vor dem Knast war. Der Versuch, ihn zu retten, kommt zu spät und der kleine Bruder wird in der Schule von schwarzen Mitschülern ermordet. Für diese Rolle wurde Norton ein weiteres Mal für den "Oscar" nominiert.


starkalender.de - Kalenderversand

 
Home > Film > International > Edward Norton

Steckbrief

Geboren am 18.08.1969 in Boston, Massachusetts, USA
Nationalität: Amerikaner
Wohnort: USA
Größe: k.A. cm
Gewicht: k.A. kg


Danach spielte er in einer Filmadaption von Chuck Palahniuks Kultbuch Fight Club unter der Regie David Finchers einen jener Yuppies, die sich nach Feierabend gegenseitig bei Faustkämpfen die Gesichter zerschlugen, um sich zu "entspannen". Anschließend feierte er sein Regie-Debüt Glauben ist Alles! (2000). Überraschenderweise handelt es sich handelt es sich hierbei um eine bittersüße Liebesgeschichte, eine Dreiecksbeziehung zwischen einem Priester (Edward Norton), einem Rabbi (Ben Stiller) und ihrer Sandkastenfreundin (Jenna Elfman). Diesem Film ließ Norton Thriller "The Score" folgen, in dem er an der Seite von Marlon Brando und Robert De Niro zu sehen ist. Seine Rollen sind zumeist durch eine Vielschichtigkeit gekennzeichnet, die den Zuschauern eine Identifikation mit den Rollen nicht einfach machen. Während seiner zweijährigen Liasion mit Courtney Love trat Norton für zwei Gigs in ihrer Band Hole als Gitarrist auf. Seine Verlobung mit der Schauspielerin Salma Hayek, bei deren Projekt Frida er nicht nur eine Rolle übernahm, sondern auch das Drehbuch bearbeitete, haben beide inzwischen gelöst. Er spricht Spanisch und Japanisch. Synchronisiert wird Edward Norton durch den bekannten Synchronsprecher Andreas Fröhlich, welcher seine Stimme auch Bob Andrews von den Drei Fragezeichen leiht.




Autogrammadresse:

Edward Norton
c/o Endeavor Talent Agency
9701 Wilshire Blvd., 10th Floor
Beverly Hills, CA 90212
USA
Fanclubs:

 Edward Norton Information Page - A Fanpage
 FanPage


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

 Impressum | Freeware  © satlive GmbH 2012