Drew Barrymore

Drew Blythe Barrymore ist eine US-amerikanische Schauspielerin und Filmproduzentin. Drew Barrymore zählt zu den populärsten Darstellerinnen Hollywoods. Als Sprössling einer großen Schauspielerfamilie wurde sie mit "E. T. - Der Außerirdische" zum Kinderstar. In Jugendjahren bekam sie Probleme mit Drogen und Alkohol. Noch als Teenager schaffte Barrymore ihr Comeback. Drew Barrymore ist die Tochter des Schauspielers John Barrymore Jr.. Sie entstammt einer der bekanntesten Schauspielerfamilien Hollywoods. Ihr Großvater John war ein bedeutender Shakespeare-Darsteller, doch auch ihr Onkel Lionel und ihre Tante Ethel gelangten zu Film- und Theaterruhm. Ihr Vater war zwar auch Schauspieler, schaffte aber nie den großen Durchbruch. Bereits als Siebenjährige wird Barrymore auf Grund ihrer Hauptrolle als Freundin von „E. T.“ in Steven Spielbergs Kinohit E. T. - Der Außerirdische zum Superstar und spielte sich damit weltweit in die Herzen der Filmfans Der Kinderstar begeisterte danach in zahlreichen weiteren Filmen, unter anderem in den Stephen King-Verfilmungen "Der Feuerteufel" und "Katzenauge". Drew Barrymore macht in der Folge auch negative Schlagzeilen mit Drogen-Exzessen: Alkohol mit neun Jahren, gefolgt von Marihuana mit elf und ein Jahr später mit Kokain. Nach einem Selbstmord-Versuch verbringt sie lange Zeit in einer Klinik. Als Barrymore 14 Jahre alt ist, erscheint eine Art Autobiografie unter dem Titel „Little Girl Lost“, in der das verwirrte Leben eines jungen Mädchens beschrieben wird. Zumindest ein Teil der Geschichte stammt aus dem Leben der Schauspielerin selbst. Anfang der 90er Jahre meldet sich Drew Barrymore erfolgreich auf die Kinoleinwand zurück. Mit Filmen wie „Poison Ivy – Die tödliche Umarmung“ und „Guncrazy“ feiert sie ihr Comeback. Wiederum schockiert sie die Öffentlichkeit, als sie sich im Alter von 17 Jahren für ein Magazin entblößt. Weitere Rollenangebote in Film-Hits wie etwa „Kaffee, Milch und Zucker“ mit Whoopi Goldberg, „Batman Forever“ mit Jim Carey und Val Kilmer und „Alle sagen: I Love You“ von Woody Allen blieben dennoch nicht aus.


starkalender.de - Kalenderversand

 
Home > Film > International > Drew Barrymore

Steckbrief

Geboren am 22.02.1975 in Culver City, Kalifornien, USA
Nationalität: Amerikanerin
Wohnort: Kalifornien, USA
Größe: k.A. cm
Gewicht: k.A. kg


Ihr Auftritt in Wes Cravens 1996 erschienenem Horrorfilm Scream – Schrei! war eher kurz - was die Produzenten aber nicht davon abhielt, mit ihrem Namen Werbung für den Film zu machen. Danach wurde es international etwas ruhiger um Barrymore, bis sie im Jahr 1998 in „Eine Hochzeit zum Verlieben“ zu sehen war, der ihr erneut großen Mega-Erfolg bescherte. Es folgten mit "Verliebt in Sally", "Auf immer und ewig" und "Ungeküsst" nicht ganz so erfolgreiche Filme, danach folgten die Filme „Geständnisse“ und „3 Engel für Charlie: Volle Power“ neben Cameron Diaz und Lucy Liu mit großem Erfolg. Zu ihren weiteren Filmprojekten zählt die Tragikomödie "Unterwegs mit Jungs" (2001) und "Geständnisse - Confessions of a Dangerous Mind" (2002). Große Erfolge feierte Drew Barrymore mit Komödien wie "50 erste Dates" und "Der Appartement-Schreck" mit Ben Stiller (beide 2004). Drew Barrymore ist mit dem Schlagzeuger Fabrizio Moretti der US-amerikanischen Rockband Strokes liiert.




Autogrammadresse:

Drew Barrymore
C/O Creative Artists Agency
9830 Wilshire Blvd
Beverly Hills, CA 90212
USA
Fanclubs:

 Drew Barrymore Fansite
 The Drew Barrymore Collective


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

 Impressum | Freeware  © satlive GmbH 2012