Drafi Deutscher

Drafi Deutscher (als Drafi Richard Franz) war ein deutscher Sänger, Komponist und Musikproduzent. Er wuchs in Berlin unter ärmlichen Verhältnissen bei seiner Großmutter auf. Seinen Vater, einen gebürtigen Ungarn, hatte er nie kennengelernt, da dieser seit Kriegsende vermisst war. Deutschers Mutter war Krankenschwester. Bereits im Alter von 11 Jahren nahm Deutscher an einem Talentwettbewerb teil und belegte mit dem Titel Tutti Frutti seines Idols Little Richard den ersten Platz. Es folgte sogar eine kleine Rolle in einem Fernsehfilm. Nach Beendigung der Schulzeit mit 14 Jahren verdiente Deutscher seinen Lebensunterhalt als Musiker in seiner Band "Charlie & The Timebombs", die vor allem Rock ’n’ Roll-Hits aus den USA interpretierte. Nach Auflösung der Band stieß Deutscher 1963 auf die Gruppe "The Magics", die für einige Jahre seine feste Begleitband bleiben sollte. Das Repertoire hatte sich inzwischen auf die seit Anfang der 60er Jahre zunehmend populärer werdende Beatmusik erweitert. Noch im selben Jahr werden, wiederum bei einem Talentwettbewerb, die Musikproduzenten Peter Meisel und Christian Bruhn auf Deutscher und die Magics aufmerksam. Es folgt ein Vertrag bei der Plattenfirma Decca und die erste Single mit den von Christian Bruhn komponierten deutschsprachigen Beatnummern Teeny und Shu Bi Du Bi Du The Slop. Mit einer Verkaufzahl von rund 80.000 Stück gelang Deutscher damit ein erster Achtungserfolg. Einen ersten Hit landete Deutscher mit seiner dritten Single Shake Hands (1964). Zudem spielte der Sänger zusammen mit seiner Band im Beiprogramm einer Deutschland-Tournee von Cliff Richard. Dass Deutscher jedoch gewissermaßen über Nacht berühmt wurde, verdankte er der Tatsache, dass er in den 60er Jahren der einzige überzeugende deutschsprachige Beat-Interpret war. Nach weiteren erfolgreichen Single-Veröffentlichungen wie Keep Smiling, Cinderella Baby, Heute male ich dein Bild, Cindy Lou und der Langspielplatte Shake Hands! Keep Smiling! kam 1965 der Titel Marmor, Stein und Eisen bricht auf den Markt. Das Stück, das heute als Evergreen bezeichnet werden kann, kletterte bis auf Platz 1 der deutschen Verkaufscharts und entwickelte sich zu Deutschers größtem Erfolg. Die 1966 veröffentlichte englischsprachige Version Marble Breaks and Iron Bends konnte sich sogar in den US-Charts platzieren. 1966 befand sich Deutscher auf dem Höhepunkt seiner jungen Karriere. Die Singles Nimm mich so wie ich bin, Honey Bee, Die goldene Zeit (mit Manuela) und die Langspielplatte Drafi!,


starkalender.de - Kalenderversand

 
Home > Musik > Schlager > Drafi Deutscher

Steckbrief

Geboren am 09.05.1946 in Frankfurt am Main, Deutschland
Verstorben am 09.06.2006


auf der Deutscher auch gesellschaftskritische Protestlieder sang, avancierten allesamt zu Verkaufshits. Im gleichen Jahr erhält er den Goldenen Otto der Jugendzeitschrift Bravo als beliebtester Schlagerstar. Doch 1967 versetzte ein Eklat der raschen Karriere des Sängers einen gewaltigen Knick. Deutscher hatte von einem Balkon auf die Straße uriniert, was von Schulkindern beobachtet wurde. Es folgte ein von der Boulevardpresse aufmerksam verfolgter Prozess und eine Verurteilung wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses. Deutscher verschwand zunächst aus dem Rampenlicht, trennte sich von der Band "The Magics", veröffentlichte aber weiterhin vor allem unter verschiedenen Pseudonymen Platten und war auch als Produzent und Komponist für andere Interpreten erfolgreich. So schrieb er unter anderem Titel für Tina Rainford (Silverbird, Charly Boy), Peggy March (Fly Away Pretty Flamingo), Bino (Mama Leone) oder Boney M. (Belfast). Selbst hatte er mit seinem Projekt Mr. Walkie Talkie besonders in den Benelux-Ländern große Erfolge mit dem Titel Be My Boogie Woogie Baby, der sich auch in den Top 40 der deutschen Charts platzieren konnte. 1980 feierte Drafi unter dem Pseudonym Jack Goldbird ein kleines Comeback als Sänger und landete mit Can I Reach You einen Hit. 1983 belegte Deutscher mit der gleichen Komposition (Guardian Angel / Jenseits von Eden) über mehrere Wochen die ersten beiden Plätze der deutschen Singlecharts. Die deutsche Version sang Nino de Angelo, die englische Fassung Deutscher selbst unter dem Decknamen Masquerade. Mit dem Projekt Mixed Emotions, einem Duo zusammen mit Oliver Simon, war Deutscher 1987 sehr erfolgreich. Mitte des Jahres standen sie mit drei Titeln gleichzeitig in den deutschen Charts. 1989 ging Deutscher mit seinem Album Über Grenzen geh'n auf Deutschlandtournee. In diesem Jahr erlebte er auch eine Kurzehe mit der Schauspielerin und Chansonsängerin Isabel Varell. 1991 setzte Drafi das Duoprojekt mit Andreas Martin als New Mixed Emotions fort. Auch in den letzten Jahren produzierte er weiter Alben. 1998 hatte Deutscher einen Schlaganfall erlitten. Mit dem Album We Belong Together kehrten Drafi und Oliver Simon 1999 als Mixed Emotions in der Originalformation zurück und erreichten erneut die Top 30 der deutschen Albumcharts. 2003 feierte Deutscher sein 40jähriges Bühnenjubiläum. Danach trat er noch 20 bis 25 Mal im Jahr auf, meist bei Oldie-Veranstaltungen. Er war insgesamt 3 Mal verheiratet und hat 2 Kinder aus erster 1 Ehe, die 1965 geborenen Zwillingssöhne Drafi jun. und René. Drafi Deutscher lag seit Ende Mai 2006 im künstlichen Koma, nachdem er zunächst an einer Lungenentzündung erkrankt war. Die Ärzte vermuteten eine Schädigung von bis zu drei Herzkranzgefäßen infolge eines Infarktes. Als eine der Ursachen für seinen schlechten Gesundheitszustand gilt sein hoher Zigarettenkonsum. Drafi Deutscher starb im Alter von 60 Jahren an den Folgen einer Herzkrankheit in der Universitätsklinik Frankfurt am 9. Juni 2006.




Autogrammadresse:

Drafi Deutscher Fanclub
Marcel Just
Schweilbacher Straße 87
D-52146 Würselen
Fanclubs:

 1. offizieller Drafi Deutscher Fanclub
 Drafi Deutscher Fanclub (NRW)


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

 Impressum | Freeware  © satlive GmbH 2012