Dr. Dre

André Romel Young alias Dr. Dre ist ein US-amerikanischer Rapper und gilt als einer der bedeutendsten Hip-Hop-Produzenten und als einer der Begründer des G-Funk. Der Name Dr. Dre entstand aus der Kurzform seines Vornamens Andre und dem Umstand, dass er in seinen Anfängen beim Platten-Auflegen einen Mundschutz trug, wie ihn Ärzte benutzen. Der Basketballspieler Julius Erving (aka "Dr. J"), von dem Dr. Dre ein großer Fan gewesen sein soll, habe ebenso zum heutigen Namen "Dr. Dre" beigetragen. Dr. Dres musikalische Karriere begann während der frühen 80er Jahre mit The World Class Wreckin' Cru, als er gerade 17 Jahre alt war. Der 1,85 m große Dre trat bei Partys und in Clubs auf und machte schon einige Aufnahmen, bevor er 1986 Ice Cube traf. Gemeinsam begannen die beiden Rapper, Lieder für Ruthless Records zu schreiben, ein Label gegründet von Eazy-E, der später die Gruppe N.W.A., ein Akronym für Niggaz With Attitude, gründete. N.W.A. veröffentlichten ihr Debutalbum N.W.A. and the Posse durch Mithilfe des Executive Producers N.A.G.G. im Jahre 1987. Ein Jahr später folgte das sehr erfolgreiche Album Straight Outta Compton, durch das N.W.A. mit Liedern wie Fuck tha Police berüchtigt für ihre „Hardcore“-Texte wurden. Dr. Dres erste Solosingle Deep Cover Anfang 1992. Dies war der Anfang der Zusammenarbeit mit dem Rapper Snoop Dogg. Dre entdeckte Snoop durch seinen Stiefbruder Warren G, und Snoop erschien auf Dr. Dres Debutalbum The Chronic in gleichem Maße wie Dre. Mit erfolgreichen Singles wie Nuthin´ But a G Thang, Dre Day und Let Me Ride wurde The Chronic zum mehrfachen Platin-Album und blieb acht Monate in den Billboard Top 10. Dres Ansehen als Produzent wuchs, und er erreichte Gold-Status mit Snoop Doggy Doggs Debutalbum Doggystyle. Dies ist, bis heute, eines der erfolgreichsten Rap-Alben. In den nächsten drei Jahren arbeitete Dre mit Künstlern wie 2Pac, Nate Dogg und Tha Dogg Pound, die alle Mitglieder der Death-Row-Familie waren. Dre blieb bei Death Row bis Anfang 1996, als er beschloss, sein eigenes Label, Aftermath Entertainment, zu gründen. Dort produzierte er unter anderem Eminem.


starkalender.de - Kalenderversand

 
Home > Musik > Hip-Hop > Dr. Dre

Steckbrief

Geboren am 18.02.1965 in Compton, Kalifornien, USA
Nationalität: Amerikaner
Wohnort: Kalifornien, USA
Größe: k.A. cm
Gewicht: k.A. kg


Später produzierte Dr. Dre Titel für Rapper wie 50 Cent (Get Rich Or Die Tryin (2003), The Massacre (2005)) oder The Game (The Documentary (2005)). 2004 wurde Dr. Dre bei den „Vibe Awards“ von einem Mann namens Jimmy James Johnson (26 Jahre alt) angegriffen, welcher ihn mehrmals ins Gesicht schlug. Young Buck (G Unit) stach danach Johnson mit einem Messer nieder, was zu einer geplatzten Lunge führte. Im Gericht behauptete Johnson, dass Suge Knight ihm 5000 Dollar bezahlt hatte und dafür die Schulden eines Bekannten streichen würde. Ein neues Album mit dem Namen Detox sollte im Herbst 2005 erscheinen. Das Album selbst war nach Dres Angaben schon Mitte 2005 fertig gestellt gewesen; dennoch war er noch nicht zufrieden und arbeitet bis heute weiter an seinem Album. Neuer möglicher Releasetermin ist im Frühjahr 2007. Auf der Homepage von Dres Label Aftermath Records ist sogar die Rede von Ende 2007. Dr. Dre ist nicht zu verwechseln mit Doctor Dre, dem Moderator der Fernseh-Show Yo! MTV Raps, die von 1988 bis 1995 lief und bei Rap-Fans Kultstatus genießt.




Autogrammadresse:

Dr. Dre
Interscope Records
2220 Colorado Avenue
Santa Monica, CA 90404
USA
 Zur offiziellen Homepage
Fanclubs:

 Dr. Dre - Umfangreiche Fanpage



Dieser Artikel basiert auf dem Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

 Impressum | Freeware  © satlive GmbH 2012