David Odonkor

David Odonkor ist ein deutscher Fußballspieler. David Odonkor – Vater Ghanaer, Mutter Deutsche – ist deutscher Nationalspieler und spielt seit 1998 bei Borussia Dortmund. Er wurde zunächst bei den B-Junioren, später bei den A-Junioren und dem Amateurteam der Dortmunder eingesetzt. Bei der Deutschen Post hatte Odonkor einst eine Ausbildung als Briefträger begonnen, die er jedoch zu Gunsten seiner Karriere als Fußballer aufgab. Mit dem Verein wurde er gleich in seiner ersten Bundesliga-Spielzeit 2001/02 Deutscher Meister, wobei er zwar nur zwei Mal eingewechselt wurde, doch schon dort mit einer Torvorlage und einem an ihm verursachten Elfmeter für Aufsehen sorgte. Für die Westfalen spielte er seit dem Debüt im Frühjahr 2002 bislang 73-mal in der Bundesliga und schoss dabei zwei Tore. Die Dortmunder Verantwortlichen ahnten vielleicht, dass die Leistungen von David Odonkor noch gewisse Begehrlichkeiten bei anderen Vereinen wecken könnten, der BVB hat den Vertrag mit dem Talent vorzeitig bis 2008 verlängert.Die Entscheidung der Borussen-Führung kann umso mehr als weitsichtig eingestuft werden, als dass der Basketball- und Tischtennis-Fan nun bei der WM noch stärker im Fokus der Öffentlichkeit stehen wird. Odonkors große Stärke ist seine enorme Schnelligkeit, weshalb er auch meistens als rechter Außenstürmer oder im rechten Mittelfeld eingesetzt wird. Wahrscheinlich ist er der derzeit schnellste Spieler der Bundesliga. Sein Spitzname wird hin und wieder in Anlehnung an den kanadischen Sprinter mit „Ben Johnson“ kolportiert. Im Mannschaftskreis wird er jedoch nur kurz „Odo“ gerufen. Nach Aussagen des Bundestrainers Jürgen Klinsmann trägt er zudem in der Nationalmannschaft den Spitznamen „Turbo“, er soll für die 100 Meter weniger als elf Sekunden benötigen und gehört damit zu den schnellsten Sprintern in Deutschlands Fußball-Oberhaus. Am 15. Mai 2006 wurde er überraschend ins Aufgebot für die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 berufen. Die Nachricht war für ihn schlichtweg eine Sensation. Als sich Bundestrainer Jürgen Klinsmann am Montagmorgen bei ihm telefonisch meldete, traute er seinen Ohren nicht. Für David Odonkor, der eigentlich fest damit gerechnet hatte, zum U 21-Aufgebot von DFB-Trainer Dieter Eilts bei der EM in Portugal zu gehören, hatte sich mit der WM-Berufung binnen weniger Sekunden die Fußball-Welt verändert. „Ich freue mich riesig, das ist beinahe unglaublich“, sagte der Offensivspieler. „Die WM-Nominierung ist für mich eine große Ehre und ein riesiger Ansporn.


starkalender.de - Kalenderversand

 
Home > Sport > Fußball > David Odonkor

Steckbrief

Geboren am 21.02.1984 in Bünde, Deutschland
Nationalität: Deutsch
Wohnort: Dortmund, Deutschland
Größe: 172 cm
Gewicht: 74 kg


Ich denke, dass der Bundestrainer in der abgelaufenen Saison sehr aufmerksam das Auftreten der jungen Spieler registriert hat und es mir deshalb noch gelungen ist, in letzter Minute auf den WM-Zug aufzuspringen.“ So ehrgeizig er bei der EM-Endrunde im Trikot des DFB-Juniorenteams in Aktion getreten wäre, urplötzlich ist dies für ihn Vergangenheit – mit noch mehr Enthusiasmus blickt der 22-Jährige nun der WM 2006 in Deutschland entgegen. Jetzt gilt Odonkors ganze Konzentration der WM. Der pfeilschnelle Offensivspieler war nicht nur in der U 21 ein Leistungsträger, sondern hat sich auch in der Bundesliga einen Namen gemacht. Der gebürtige Bündener, der musikalisch auf afrikanische Klänge, Reggae und Hip-Hop steht, war bisher noch nie bei der Nationalmannschaft dabei. Allerdings gehörte Odonkor zum Stamm der U 21-Nationalmannschaft, für die er seine Premiere am 28. Mai 2004 beim 2:1 gegen die Schweiz zum Auftakt der EM 2004 in Deutschland feierte. Insgesamt bestritt er für die U 21 des DFB 15 Spiele, in denen er drei Tore erzielte. Mit seiner Leistung hatte er maßgeblichen Anteil daran, dass sich das Team von DFB-Trainer Dieter Eilts mit einer Serie von 14 ungeschlagenen Spielen für die EM 2006 in Portugal qualifizieren konnte. Er bestritt am 30. Mai sein Debüt für die A-Nationalmannschaft, als er im Testspiel gegen Japan eingewechselt wurde. Im zweiten Vorrundenspiel der deutschen Mannschaft gegen Polen bereitete der eingewechselte Odonkor kurz vor Schluss mit einer Flanke von rechts das 1:0-Siegtor von Oliver Neuville vor.




Autogrammadresse:

David Odonkor
Borussia Dortmund
Rheinlanddamm 207 - 209
44137 Dortmund
Deutschland
 Zur offiziellen Homepage
Fanclubs:

 Fan Club Nationalmannschaft
 Deutscher Fussballbund


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

 Impressum | Freeware  © satlive GmbH 2012