Daniel Craig

Daniel Wroughton Craig ist ein britischer Schauspieler. Als Sohn eines Stahlarbeiters und einer Kunstlehrerin wuchs Craig in Liverpool auf. Er wurde in einem künstlerischen Umfeld groß, sein Stiefvater ist der Künstler Max Blond. Im Alter von 16 Jahren zog er nach London, wo er sich dem National Youth Theatre anschloss. Seine Schauspielausbildung erhielt er in der Londoner Kunsthochschule Guildhall School of Music and Drama, auf der auch Ewan McGregor und Joseph Fiennes ihren Abschluss machten. Es folgten Theaterauftritte, unter anderem im legendären Old Vic. Seine Filmkarriere begann 1992 mit einer Nebenrolle in John G. Avildsens Filmdrama Im Glanz der Sonne, eine größere Bekanntheit erlangte er aber 1996 mit einer Hauptrolle in der neunteiligen Miniserie Our Friends in the North. Es folgten Auftritte in größeren Produktionen wie Elizabeth (1998) und The Trench (1999) mit denen er auch international bekannt wurde. Er übernahm daraufhin Nebenrollen in kommerziell oder künstlerisch erfolgreichen Filmen wie Lara Croft: Tomb Raider und Road to Perdition. Für seine Darstellung eines Mannes, der eine Liebesbeziehung mit der Mutter seiner Freundin eingeht in Roger Michells Die Mutter wurde er 2004 für den Publikumspreis des europäischen Filmpreises nominiert. Mit dem britischen Kinofilm Layer Cake feierte Craig 2004 einen großen kommerziellen Erfolg. 2005 stand der Brite als jüdischer Mossad-Agent für Regisseur Steven Spielbergs München vor der Kamera. Am 14. Oktober 2005 wurde in London offiziell bekannt gegeben, dass Craig als Nachfolger von Pierce Brosnan der sechste Darsteller des fiktiven englischen Geheimagenten James Bond sein wird. Drehstart des auf dem ersten Roman Casino Royale von Ian Fleming basierenden Kinofilms ist der Januar 2006. Er ist somit der zweite Engländer in der Rolle des Agenten 007. Anfang Februar 2006 jedoch vermehren sich Protestaktionen, Casino Royale bei dessen Kinoausstrahlung zu boykottieren, da einige Fans Daniel Craig nicht als neuen „Bond“ akzeptieren können.


starkalender.de - Kalenderversand

 
Home > Film > Daniel Craig

Steckbrief

Geboren am 02.03.1968 in Chester, England
Nationalität: Engländer
Wohnort: London, England
Größe: 180 cm
Gewicht: k.A. kg


Britische Boulevardblätter gaben ihm sogar den Spitznamen James Bland (James Langweilig). Ex-Bond Pierce Brosnan, ebenso Sean Connery und Roger Moore, und auch die beiden Bond-Bösewichte Christopher Lee und Toby Stephens geben Craig allerdings Rückendeckung. Zum Kinostart drehte sich der Wind im englischen Blätterwald allerdings wieder zugunsten Craigs. Der neue Bond sei laut der Londoner Times "glaubwürdiger als seine Vorgänger", was fast einem Ritterschlag gleich komme, so der Spiegel. Viele James Bond-Fans sehen in Daniel Craig die Chance, dass sich die nächsten Filme wieder mehr an den Romanen orientieren werden und die Macher sich von den überladenen Filmen der letzten Jahre verabschieden. Andere dagegen sehen in Craig ein Möchtegern-Bond, der die Filme verstümmelt und aus dem charmant britischen Bond einen brutalen Revolverhelden machen. Craig war zeitweise Lebensgefährte der deutschen Schauspielerin Heike Makatsch. Mit dem Fotomodell Kate Moss soll Craig ebenfalls eine Beziehung gehabt haben. Außerdem ist er Vater einer Tochter aus seiner geschiedenen Ehe mit der Schauspielerin Fiona Loudon.




Autogrammadresse:

Daniela Craig
c/o William Morris Agency
One William Morris Place
Beverly Hills, CA 90212
USA
Fanclubs:

 Webseite für Daniel Craig als James Bond
 James Bond Fanclub


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

 Impressum | Freeware  © satlive GmbH 2012