Christoph Maria Herbst

Christoph Maria Herbst ist ein deutscher Schauspieler. Nach dem Abitur absolvierte Herbst eine Ausbildung zum Bankkaufmann und war während dieser Zeit in der freien Theaterszene in Wuppertal aktiv. Im Jahr 1986 war Herbst in Wuppertal an der Gründung des privaten Theaters in Cronenberg mit angeschlossener Schauspielschule beteiligt. Herbst spielt immer wieder an verschiedenen Theatern in Deutschland, zuletzt 2005/06 im Berliner Theater am Kurfürstendamm im Stück "Männerhort" gemeinsam mit Bastian Pastewka, Michael Kessler und Jürgen Tonkel. 1997 trat Christoph Maria Herbst im Fernsehen erstmals in Sketchup - The Next Generation in Erscheinung. Mit Ladykracher schaffte Christoph Maria Herbst dann seinen Durchbruch als Comedian. Ladykracher war eine von 2002 bis 2004 produzierte Comedy-Reihe, in der Anke Engelke neben einer kurzen Moderation Sketchfilme zeigt. Regelmäßige Schauspielkollegen waren u. a. Bettina Lamprecht, Dana Golombek, Katja Liebing, Julia Stinshoff, Thomas Gimbel, Matthias Matschke, Guido Hammesfahr und Sandra Borgmann. Außerdem waren auch Gaststars wie Bastian Pastewka und Olli Dittrich vertreten. 2004 startete auf Pro Sieben die erste Staffel "Stromberg", eine TV-Serie im Doku-Stil in Anlehnung an die britische Serie "The Office" mit 8 Folgen. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten folgte 2005 die 2. Staffel mit 10 Folgen. Im Oktober 2006 beginnen die Dreharbeiten für die 3. Staffel, die Anfang 2007 ausgestrahlt wird. 2006 drehte er für die "Sesamstraße", mit Anke Engelke eine Folge "Ladyland" sowie die 7-teilige Serie "Die schlimmste Woche meines Lebens", eine Adaption der britischen Sendung "Worst week of my life", die Anfang 2007 nach der 3. Staffel "Stromberg" ausgestrahlt werden soll. In Produktion ist eine Krimi-Serie namens "Cosmo", in der er eine Art „deutschen Columbo“, verkörpern wird. Herbst ist in unregelmäßigen Abständen Gast in der Comedy-Show Genial daneben. Seine Kinokarriere startete Herbst 1998 im Film "Der wirklich letzte Junggeselle". Es folgten "Morgen" und "Lassie" in den Jahren 2001 und 2002.


starkalender.de - Kalenderversand

 
Home > Kunst & Kultur > Comedy > Christoph Maria Herbst

Steckbrief

Geboren am 09.02.1966 in Wuppertal, Deutschland
Nationalität: Deutsch
Wohnort: Deutschland
Größe: k.A. cm
Gewicht: k.A. kg


2003 spielte er neben Michael Herbig, Rick Kavanian und Christian Tramitz in "(T)Raumschiff Surprise – Periode 1". Des Weiteren hatte er Rollen in den Filmen "Aus der Tiefe des Raumes" & "Sergeant Pepper". Im Kurzfilm "Im Dunkeln" von Johannes Grebert spielte er die Hauptrolle. Im Jahr 2004 folgten "Der Fischer und seine Frau", "Erkan und Stefan - Der Tod kommt krass", "Lorenz lacht" sowie neben Moritz Bleibtreu, Alexandra Maria Lara und Anke Engelke in "Vom Suchen und Finden der Liebe". Ebenfalls 2004 spielte Herbst neben Oliver Kalkofe, Thomas Fritsch, Oliver Welke und weiteren bekannten Comedians und Schauspielern unter der Regie von Tobi Baumann im Kinohit Der Wixxer. Darin spielte er die Rolle des Alfons Hatler, welche sich durch zahlreiche äußerliche und inhaltliche Anspielungen auf Adolf Hitler auszeichnet. Seit dem 20. Juli 2006 ist er in der Rolle des König Julius den 111. in Hui-Buh, Das Schlossgespenst von Sebastian Niemann zu sehen. Des Weiteren hat er im Jahr 2006 "Offene Wunden", "Hände weg von Mississippi" und "Neues vom Wixxer" abgedreht.




Autogrammadresse:

Christoph Maria Herbst
Agentur ContrAct
Infanteriestrasse 19 Haus 5
80797 München
Deutschland
Fanclubs:

 Stromberg-Fanclub.de - We love Stromberg! Die Fanseite zur Serie!



Dieser Artikel basiert auf dem Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

 Impressum | Freeware  © satlive GmbH 2012