Cate Blanchett

Cate Blanchett (eigentlich Catherine Elise Blanchett) ist eine australische Schauspielerin. Sie wurde als zweites von drei Kindern einer Melbourner Schullehrerin und eines texanischen Marine-Offiziers geboren. Der Vater war später in Australien in der Werbebranche tätig und starb an einem Herzinfarkt, als Cate Blanchett zehn Jahre alt war. Bereits kurz nach ihrem Abschluss am National Institute of Dramatic Arts (NIDA) in Sydney begann sie, Auszeichnungen für ihre darstellerische Arbeit auf der Bühne zu sammeln. So war sie 1993 die erste Schauspielerin, die in Sydney einen begehrten Kritikerpreis sowohl als "bestes Talent" wie auch als "beste Schauspielerin" gewinnen konnte. Cate Blanchett spielte zunächst am Theater, in dem sie zahlreiche Inszenierungen, darunter Shakespears "Der Sturm" oder in "Hamlet" absolvierte. Sie spielte vor allem mit der Company B, einem offenen Schauspielerensemble, zu dem auch Geoffrey Rush, Gillian Jones und Richard Roxburgh gehörten und das in Sydney von Regisseur Neil Armfield geleitet wurde. Parallel zu ihrer Theaterarbeit trat sie erfolgreich in australischen Fernsehserien auf. Ihr erster Kinofilm war 1997 Paradise Road von Bruce Beresford, in dem sie an der Seite von Glenn Close und Frances McDormand eine Kriegsgefangene in einem japanischen Lager auf Sumatra während des Zweiten Weltkrieges spielte. Von diesem Zeitpunkt an, ging ihre Filmkarriere steil aufwärts. Es folgte der Film Oscar and Lucinda, in dem sich Ralph Fiennes in Cate Blanchett verliebte. Den Durchbruch verschaffte Blanchett 1998 ihre Darstellung der Königin Elisabeth I. von England in dem Film Elizabeth, für die sie auch einen Golden Globe und die erste Oscar-Nominierung erhielt. 1999 trat Blanchett in Turbulenzen und andere Katastrophen von Mike Newell auf, sie spielte die Ehefrau von Fluglozen-King John Cusack., in Ein perfekter Ehemann von Oliver Parker und in Der talentierte Mr. Ripley von Anthony Minghella war sie an der Seite von Gwyneth Paltrow, Matt Damon und Jude Law zu bewundern. Danach war sie in dem Weltkriegsdrama In stürmischen Zeiten (2000) als Tänzerin zu sehen. In dem Mystery Thriller The Gift - Die dunkle Gabe (2000) verkörperte sie eine Frau mit übersinnliche Kräften und konnte dadurch einen brutalen Mord aufklären.


starkalender.de - Kalenderversand

 
Home > Film > International > Cate Blanchett

Steckbrief

Geboren am 14.05.1969 in Melbourne, Australien
Nationalität: Australierin
Wohnort: Australien & Los Angeles, USA
Größe: k.A. cm
Gewicht: k.A. kg


Kurz darauf wird sie in Bandits (2001) von den beiden Bankräubern Bruce Willis und Billy Bob Thornton gekidnappt und verdreht ihnen den Kopf, übernahm im gleichen Jahr die Rolle der Elbenfrau "Galadriel" in den drei Herr der Ringe-Filmen von Peter Jackson, und erntete Auszeichnungen für die Titelrollen in Charlotte Gray (2001) unter der Regie von Gillian Armstrong. 2002 spielte sie zusammen mit The Gift Kollege Giovanni Ribisi die Hauptrolle in dem Drama Heaven von Tom Tykwers. Darin spielte Cate Blanchett eine Frau, die das Gesetz in ihre eigenen Hände nimmt, nachdem die Polizei den Mörder ihres Mannes nicht verhaften will. 2003 übernahm sie die Rolle biografische der Veronica Guerin (Die Journalistin) von Joel Schumacher, wo sie eine irische Journalistin spielt, die 1996 von Drogendealern getötet wurde. Diese Rolle brachte ihr eine Golden-Globe-Nominierung als Beste Darstellerin in einem Drama ein. Außerdem spielte sie in Ron Howards Westernthriller The Missing (2003) mit Tommy Lee Jones. Im Jahr 2004 spielte sie unter der Regie von Martin Scorsese in Aviator die Rolle der Katharine Hepburn, wurde für diese Darstellung für einen Golden Globe nominiert und gewann einen Oscar in der Kategorie "Beste Nebendarstellerin". Cate Blanchett ist seit 1997 mit dem Drehbuch-Autor Andrew Upton verheiratet, mit dem sie zwei Söhne hat. Ihren ersten Sohn, Dashiell John (* 2001), benannte sie nach dem Schriftsteller Dashiell Hammett.




Autogrammadresse:

Cate Blanchett
c/o William Morris Agency
151 El Camino Drive
Beverly Hills, CA 90212
USA
Fanclubs:

 Cate Blanchett Fanpage
 Cate Blanchett FanSite


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

 Impressum | Freeware  © satlive GmbH 2012