Barbara Schöneberger

Barbara Schöneberger ist eine deutsche Fernsehmoderatorin. Barbara Schöneberger ist die Tochter des Soloklarinettisten Hans Schöneberger und dessen Frau Annemarie. Sie wuchs als Einzelkind in Gröbenzell bei München auf. Nach ihrem Abitur 1993 absolvierte Schöneberger ein Volontariat bei der Modezeitschrift Mode Spezial in München. 1994 begann sie ein Studium der Soziologie, Kommunikationswissenschaft und Kunstgeschichte in Augsburg. Während ihres Studiums arbeitete Schöneberger für die Agentur Trendhouse Eventmarketing GmbH. In dieser Zeit hatte sie auch ihren ersten Fernsehauftritt, eine Gastrolle in der Serie Café Meineid. 1999 brach sie ihr Studium nach zehn Semestern ab, obwohl sie zum Abschluss nur noch eine Magisterarbeit hätte anfertigen müssen. Ihre Fernsehkarriere begann Schöneberger 1998 als Assistentin von Elmar Hörig in der SAT.1-Sendung Bube, Dame, Hörig, wo sie wegen ihres schlagfertigen Witzes bald mehr Aufmerksamkeit erntete als der Moderator selbst. Im selben Jahr wurde Schönebergers Bekanntheit durch einen Auftritt in der Harald-Schmidt-Show gesteigert. Sie präsentierte sich dort so gut, dass Harald Schmidt sichtlich beeindruckt war und meinte, sie solle eine eigene Sendung bekommen. Tatsächlich wurde sie unmittelbar nach dem Auftritt zu einem Casting für die Sendung Tie Break eingeladen. 1999 bestritt Schöneberger mit dieser DSF-Sendung zum Thema Tennis ihre erste Alleinmoderation. Im selben Jahr übernahm sie neben Matthias Opdenhövel die Co-Moderation der Sendung Weck Up, die Sonntag morgens bei SAT.1 ausgestrahlt wurde. Anfang 2001 moderierte Schöneberger mit Kena Amoa die Reality-TV-Show Girlscamp, die aber ein Flop wurde. Schönebergers bislang größter Erfolg war ihre Sendung Blondes Gift. Die anarchische Talkshow lief ab dem 23. April 2001 zunächst auf dem Privatsender Sun TV (und auf den städtischen Privatsendern "tv.münchen" und "tv.berlin") und wurde dann für ein Jahr vom WDR übernommen. Zwischenzeitlich wurde Schöneberger für eine Show am späten Samstagabend vom ZDF angeworben, um junge Zuschauer zu binden. Die Schöneberger-Show wurde aber wegen zu geringer Einschaltquoten nach siebzehn Folgen abgesetzt. Regelmäßige Gastauftritte in der Talkshow Blond am Freitag, dem Comedy-Quiz Genial daneben und anderen Panel-Shows folgten. Im März 2004 wechselte Schöneberger mit Blondes Gift zu ProSieben, wo sie bis zum 8. August 2005 zu sehen war.


starkalender.de - Kalenderversand

 
Home > Film > TV > Barbara Schöneberger

Steckbrief

Geboren am 05.03.1974 in München, Deutschland
Nationalität: Deutsch
Wohnort: Hamburg, Deutschland
Größe: 173 cm
Gewicht: k.A. kg


Momentan ist Schönebergers einzige eigene Sendung die einminütige Fernsehkolumne Big City Fever, die als Werbevorspann für Coca Cola vor Sex and the City seit dem 12. April 2005 wöchentlich auf ProSieben zu sehen ist. Darin kommentiert Schöneberger Alltagsbegebenheiten aus dem Leben in einer Großstadt. Zudem ist sie Stammgast der Improvisationscomedy Frei Schnauze und Gast der zweiteiligen Spielshow Typisch Frau - Typisch Mann, beide auf RTL (2006). Schöneberger übernahm eine Reihe kleinerer Schauspielrollen in deutschen Filmen und Fernsehserien. Sie moderiert regelmäßig Galas und andere Veranstaltungen außerhalb des Fernsehens. Im Februar 2006 sang sie im Rahmen der Show Stars go Swing von Robert Mudrinic im Tipi am Kanzleramt. Als Kolumnistin hat sie für die Magazine Maxim, Jolie , Woman und die Fernsehzeitschrift Hörzu geschrieben. Sie engagiert sich für karitative Einrichtungen wie terre des hommes und bei Wohltätigkeitsveranstaltungen. Schöneberger lebt in Hamburg. Sie ist unverheiratet und hat keine Kinder. Seit 2005 ist sie mit dem Unternehmensberater Dr. Mathias Krahl liiert.




Autogrammadresse:

Barbara Schöneberger
c/o Pool Position
Eifelstr.31
50671 Köln
 Zur offiziellen Homepage
Fanclubs:

 Barbara Schöneberger Fanclub



Dieser Artikel basiert auf dem Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

 Impressum | Freeware  © satlive GmbH 2012